Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung - Pressemitteilung Nr.: 014/2018

Magdeburg, den 12. März 2018

Öffentliche Vorstellung der „Digitalen Agenda“ mit Ministerpräsident Haseloff
Willingmann beruft Digitalisierungs-Beirat: „Frisches Know-how für den digitalen Wandel“


„Der Wandel liegt den Sachsen-Anhaltern im Blut. Ob Reformation, Bauhaus oder zuletzt die wirtschaftlichen Erfolge nach der Wende – modern zu denken und Zukunft zu wagen, hat in unserer Region immer einen festen Platz gehabt. Daher werden wir in Sachsen-Anhalt auch den digitalen Wandel meistern. Den Fahrplan dafür haben wir Ende 2017 mit der ‚Digitalen Agenda‘ abgesteckt; jetzt geht es darum, diese Digital-Strategie mit Leben zu füllen. Dabei setzen wir ausdrücklich auch auf externes Know-how. Umso mehr freue ich mich, dass wir für unseren neuen Digitalisierungs-Beirat 14 Expertinnen und Experten aus Sachsen-Anhalt und Deutschland gewinnen konnten.“ Das sagte Minister Prof. Dr. Armin Willingmann heute bei der öffentlichen Vorstellung der „Digitalen Agenda“ in Magdeburg.

Der Digitalisierungs-Beirat hat sich heute konstituiert und wird in den nächsten Jahren die Umsetzung der „Digitalen Agenda“ begleiten. Die Mitglieder aus der Wirtschafts- und Wissenschaftslandschaft Sachsen-Anhalts und darüber hinaus sind von allen Landesministerien und der Staatskanzlei vorgeschlagen worden. Mit ihrem Know-how zu verschiedenen Facetten der Digitalisierung wollen sie dazu beitragen, den digitalen Wandel für Sachsen-Anhalt zur Erfolgsgeschichte zu machen. Aktuell mitverfolgen lässt sich diese Erfolgsgeschichte ab sofort auf dem neuen Twitter-Kanal des Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung unter www.twitter.com/mwsachsenanhalt.

Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff betonte: „Die Bewältigung des digitalen Wandels, seine kreative Gestaltung und die konsequente Nutzung aller mit ihm verbundenen Chancen ist die entscheidende Zukunftsfrage unserer und der nächsten Generation. Darum müssen wir in Sachsen-Anhalt schnelle Internetverbindungen zügig aufbauen und die Digitalisierung in Schule und Verwaltung vorantreiben. Dazu wird der heute zu berufende Digitalisierungs-Beirat einen wertvollen Beitrag leisten. Ich danke den Frauen und Männern, die sich bereitgefunden haben, in diesem Gremium mitzuwirken.“


Die Landesregierung hatte die „Digitale Agenda für das Land Sachsen-Anhalt“ am 19. Dezember 2017 beschlossen. Die wichtigsten strategischen Ziele sind u.a. der flächendeckende Glasfaserausbau, der Aufbau von Netzwerken und Kompetenzzentren für Unternehmen, die arbeitnehmerfreundliche Gestaltung der „Arbeitswelt 4.0“ sowie die digitale Transformation von Schulen, Hochschulen und der öffentlichen Verwaltung.


Mitglieder des Digitalisierungs-Beirates (alphabetisch geordnet):



Einbezogen in die Arbeit des Digitalisierungs-Beirats sind zudem die Landesbeauftragte für Frauen- und Gleichstellungspolitik Sachsen-Anhalt, Dr. Andrea Blumtritt, der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Sachsen-Anhalt, Dr. Harald von Bose, sowie in allen Fragen des E Government der Landesbeauftragte für Informationstechnik (CIO) und Staatssekretär im Ministerium der Finanzen, Michael Richter.









Impressum:

Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung
des Landes Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Hasselbachstr. 4
39104 Magdeburg

Tel.: +49 391 567-4316
Fax: +49 391 567-4443
E-Mail: presse@mw.sachsen-anhalt.de
Web: www.mw.sachsen-anhalt.de