Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung - Pressemitteilung Nr.: 033/2018

Magdeburg, den 31. Mai 2018

Minister übergibt Schilder / Netzwerk wächst um 9 auf insgesamt 50 Parks
Willingmann nimmt Klostergärten Michaelstein in „Gartenträume“ auf: „Blühendes Kleinod“


Blühende Reise ins Mittelalter: Minister Prof. Dr. Armin Willingmann hat heute die Klosterlandschaft und Klostergärten Michaelstein in Blankenburg (Landkreis Harz) offiziell ins Tourismusnetzwerk „Gartenträume“ aufgenommen. Dafür überreichte er die grün-weißen Logo-Schilder an den Generaldirektor der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Dr. Christian Philipsen, und den Direktor des Klosters Michaelstein, Peter Grunwald. Die Landesregierung hatte im Oktober 2017 beschlossen, die touristische Markensäule „Gartenträume“ um neun Orte zu erweitern. Damit umfasst das Netzwerk insgesamt 50 historische Gärten und Parks, die jährlich von schätzungsweise rund zwei Millionen Gästen besucht werden.

Willingmann sagte: „Michaelstein steht für einen attraktiven Mix aus Geschichte, Garten und Musik – also geradezu exemplarisch für das Kulturland Sachsen-Anhalt. In einem malerischen Harztal gelegen beherbergt das ehemalige Zisterzienserkloster ein Museum und die Musikakademie Sachsen-Anhalt. Ein blühendes Glanzlicht ist der nach mittelalterlichen Plänen neu angelegte Klostergarten, der Besuchern viele historische Pflanzensorten nahe bringt. Die idyllische Anlage ist ein touristisches Kleinod und zu Recht ab sofort ein Aushängeschild unseres reichen gartenkulturellen Erbes.“

Hintergrund:
Die bedeutendsten Gärten und Parks des Landes werden seit 2000 unter dem Motto „Gartenträume – Historische Parks in Sachsen-Anhalt“ beworben. Neben Klosterlandschaft und Klostergärten Michaelstein wurden neu aufgenommen:
• Goethepark, Weinberg und Flickschupark in Burg (bei Magdeburg) (Landkreis Jerichower Land),
• Brockengarten (Landkreis Harz),
• Kloster und Schlosspark Ilsenburg (Landkreis Harz),
• Kurpark Bad Dürrenberg (Saalekreis),
• Barockgarten und Landschaftspark St. Ullrich in Mücheln (Geiseltal) (Saalekreis),
• Schloss und Schlosspark Pretzsch (Landkreis Wittenberg)
• Kurpark Bad Schmiedeberg (Landkreis Wittenberg)
• Gutspark und Bismarck-Museum in Schönhausen (Elbe) (Landkreis Stendal).





Impressum:

Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung
des Landes Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Hasselbachstr. 4
39104 Magdeburg

Tel.: +49 391 567-4316
Fax: +49 391 567-4443
E-Mail: presse@mw.sachsen-anhalt.de
Web: www.mw.sachsen-anhalt.de