Staatskanzlei - Pressemitteilung Nr.: 089/2012

Magdeburg, den 1. März 2012

Stickstoff-Tagung in Lutherstadt Wittenberg
Ministerpräsident Haseloff überreicht
Bundesverdienstorden an Chef der
Stickstoff-Werke Piesteritz


Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff hat heute bei der Tagung „Stickstoff-Effizienz im Spannungsfeld“ in Lutherstadt Wittenberg dem Chef der SKW Stickstoffwerke Piesteritz GmbH, Rüdiger Geserick, das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht. Die Auszeichnung war zuvor vom Bundespräsidenten verliehen worden.

 Geserick, seit 2005 im Amt, habe einen herausragenden Anteil an der höchst erfreulichen Entwicklung des Industriestandorts Piesteritz, betonte Haseloff. Die Stickstoffwerke als „Flaggschiff“ des Agro-Chemie Parks hätten unter Führung Gesericks deutlich Fahrt aufgenommen. Allein in den letzten fünf Jahren hätten die Stickstoffwerke rund 250 Beschäftigte neu eingestellt. Rüdiger Geserick habe sich darüber hinaus vorbildlich für die Ausbildung Jugendlicher eingesetzt. Über 130 junge Menschen seien in dieser Zeit ausgebildet worden. Das sei im Hinblick auf das sinkende Fachkräfteangebot umso wichtiger.

 Die positive Entwicklung der Stickstoffwerke sei auch mit einem gewachsenen kommunalen Steueraufkommen verbunden. Das Sponsoring des Unternehmens in vielen Bereichen bereichere das städtische Leben und festige das kommunale Miteinander. Bemerkenswert sei das herausragende gesellschaftliche Verantwortungsbewusstsein Gesericks, hob der Ministerpräsident hervor. So seien unter anderem Projekte der Kindersuchthilfe und zur Unterstützung krebskranker Kinder gefördert worden.

 Ein besonderer Erfolg sei die Gründung des Agrochemischen Instituts Piesteritz auf Initiative der Stickstoffwerke unter Leitung Gesericks gewesen. Das An-Institut der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg sorge für eine nachhaltige Stärkung der Innovationskraft am Standort.

 Die Tagung zur Stickstoff-Effizienz sei nicht nur für Fachleute interessant, sondern strahle in gesellschaftspolitisch bedeutsame Themenbereiche hinein. Das betreffe beispielsweise eine nachhaltige Landwirtschaft und die Energiewende, betonte Haseloff in seinem Grußwort vor den Tagungsteilnehmern.

 Am Abend wird unter www.sachsen-anhalt.de die Videobotschaft des Ministerpräsidenten zum Tagungsthema verfügbar sein.





Impressum:

Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Hegelstraße 42
39104 Magdeburg
Tel: (0391) 567-6666
Fax: (0391) 567-6667
Mail: staatskanzlei@stk.sachsen-anhalt.de