Kultusministerium - Pressemitteilung Nr.: 017/2014

Magdeburg, den 28. Januar 2014

Themenjahr „Reformation und Politik“:
Kultusminister diskutiert mit Jugendlichen über sein Selbstverständnis als Politiker und Protestant


Kultusminister Stephan Dorgerloh und Propst Siegfried T. Kasparick, Beauftragter der Landesbischöfin für Reformation und Ökumene in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, werden am Mittwoch
(29. Januar, 13 bis 15 Uhr) in Wernigerode mit Jugendlichen im Rahmen eines Seminars zum Themenjahr „Reformation und Politik“ diskutieren. Dabei soll der Minister auch Auskunft geben über sein Selbstverständnis als Protestant und als Politiker.

 

Die Diskussionsrunde ist Teil eines Seminars, das sich zum Auftakt des neuen Themenjahres der Lutherdekade im Auftrag des Länderteams Sachsen-Anhalt der AG „Schule und Bildung“ vom 27. bis 31. Januar in Wernigerode mit dem Schwerpunkt „Reformation und Politik“ befasst. Die 25 Schülerinnen und Schüler der Schuljahrgänge 10 und 11 des Christophorus-Gymnasiums aus Droyßig widmen sich eine Woche lang politischen Konzepten der Reformationszeit.  Sie beschäftigen sich unter dem Titel „Die Reformation, die Politik und wir“ mit Luthers Zwei-Reiche-Lehre, fragen nach dem Beitrag Thomas Müntzers zur Reformation und vergleichen die Utopie von Thomas Morus mit reformatorischen Gesellschaftsvorstellungen. In Arbeitsgruppen, die von Mitarbeitern des Projektes „DenkWege zu Luther“ geleitet werden, diskutieren die Schülerinnen und Schüler über die Wirkungen der politischen Ideen aus der Reformation bis in die Gegenwart.

 

In Auswertung des Seminars sollen Ideen zur pädagogischen Gestaltung des neuen Jahresthemas in Form einer gedruckten Seminarhandreichung präsentiert werden. Im Herbst 2014 ist zudem ein Fachtag „Reformation und Politik“ mit Schulen aus Sachsen-Anhalt geplant.

 

Seminarort ist die Begegnungsstätte der Helmut-Kreutz-EBS-Stiftung in Wernigerode. Nähere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.denkwege-zu-luther.de sowie bei Martina Franz im Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung, E-Mail: martina.franz@lisa.mk.sachsen-anhalt.de, Tel. 0345/2 04 22 37.)





Impressum:

Kultusministerium des Landes
Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Turmschanzenstr. 32
39114 Magdeburg
Tel: (0391) 567-7777
Fax: (0391) 567-3775
Mail: presse@mk.sachsen-anhalt.de
Internet Kultusministerium: http://www.mk.sachsen-anhalt.de
Pressestelle Kultusministerium: http://www.sachsen-anhalt.de/LPSA/index.php?id=presse_mk