Staatskanzlei - Pressemitteilung Nr.: 120/2014

Magdeburg, den 24. März 2014

Haseloff bei Israel Chemicals: Neue Investitionen in Bitterfeld-Wolfen angekündigt

Im Rahmen seiner mehrtägigen Israel-Reise besuchte Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff auch die Produktionsanlagen der Israel Chemicals Ltd. (ICL) in Be’er Sheva am Toten Meer und ließ sich von ICL-Präsident Stefan Borgas über die weitere Entwicklung des Unternehmens informieren. In Sachsen-Anhalt produziert das Unternehmen im Chemiepark Bitterfeld-Wolfen bereits mit ca. 90 Beschäftigten Flammschutzmittel u. a. für die Elektronikindustrie.

In seinen Gesprächen mit dem Präsidenten von ICL wies der Ministerpräsident ausdrücklich auf die guten Rahmenbedingungen für die chemische Industrie in Sachsen-Anhalt hin.

Haseloff:  Die bisherige kooperative Zusammenarbeit mit ICL wollen wir fortsetzen und ausbauen. Gerade für innovative Produktenwicklungen sind am Standort Bitterfeld-Wolfen mit der Verbindung zur Hochschule Anhalt sehr gute Voraussetzungen vorhanden.“

Beim Besuch des Ministerpräsidenten in Israel kündigte der ICL- Präsident an, dass die Entwicklung neuer Produkte in Bitterfeld-Wolfen geplant sei und dafür bis zu 10 Mio. Euro investiert werden sollen. Mittelfristig stellte Borgas weitere Investition von 30 bis 50 Mio. Euro in Aussicht. Voraussetzung hierfür seien allerdings wirtschaftlich akzeptable Energiekosten.

Haseloff: „Mit Investitionen in diesem Umfang würden im Chemie-Park neue Arbeitsplätze entstehen. Ich werde mich deshalb in Gesprächen auf der Bundesebene, aber auch gemeinsam mit dem Unternehmen vor Ort für realisierbare Lösungen engagieren, damit dieses zusätzliche Investitionsvorhaben in Sachsen-Anhalt umgesetzt werden kann.“

Hintergrund

Israel Chemical Ltd. (ICL) ist ein börsennotiertes Unternehmen mit weltweit rund 12.000 Beschäftigten und einem Umsatz von 6,27 Mrd. US-Dollar. ICL ist einer der Weltmarktführer im Bereich Düngemittel und chemische Produkte.





Impressum:

Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Hegelstraße 42
39104 Magdeburg
Tel: (0391) 567-6666
Fax: (0391) 567-6667
Mail: staatskanzlei@stk.sachsen-anhalt.de