Staatskanzlei - Pressemitteilung Nr.: 154/2014

Magdeburg, den 9. April 2014

Hannover Messe - Haseloff: Positive Entwicklung bei sachsen-anhaltischen Unternehmen

„Die gute Entwicklung des Maschinen- und Anlagenbaus in Sachsen-Anhalt ist nicht nur auf den enormen Innovationsschub der Branche zurückzuführen, sondern vor allem auch auf die wirklich bemerkenswerte Exportquote. 2013 gelang es den rund 12.000 Beschäftigten erstmals, mehr als die Hälfte des Umsatzes von über zwei Milliarden Euro im Ausland zu erwirtschaften“, betonte Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff heute bei seinem Rundgang auf der Hannover Messe. Die Exportquote der Unternehmen war 2013 auf 51,5 Prozent gestiegen.

 

Der Ministerpräsident informierte sich bei den sachsen-anhaltischen Ausstellern über Produktneuheiten im Zuliefermarkt des Maschinen- und Anlagenbaus. Bei seinem Rundgang besuchte er auch den Gemeinschaftsstand des Landes Sachsen-Anhalt mit 31 Ausstellern. Insgesamt ist das Land mit 55 Ausstellern auf der Messe vertreten. Haseloff: „ Unsere Unternehmen sind im Weltmarkt angekommen, stehen aber unter einem ungeheuren Innovationsdruck. Wir benötigen mehr denn je den Schulterschluss mit der Wissenschaft, wenn Hightech das Aushängeschild für uns bleiben soll.“ Die Landesregierung, so der Ministerpräsident weiter, werde auch weiterhin für Rahmenbedingungen sorgen, die Investments in Innovationen lohnend machen.

 

Im weiteren Verlauf seines Messebesuches traf der Ministerpräsident gemeinsam mit Wirtschaftsminister Hartmut Möllring mit Vertretern der Korean International Trade Organisation zusammen. Das Gespräch diente u. a. der Vorbereitung der Südkoreareise des Ministerpräsidenten im September 2014.

 





Impressum:

Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Hegelstraße 42
39104 Magdeburg
Tel: (0391) 567-6666
Fax: (0391) 567-6667
Mail: staatskanzlei@stk.sachsen-anhalt.de