Ministerium für Inneres und Sport - Pressemitteilung Nr.: 050/2014

Magdeburg, den 10. Oktober 2014

„Sag’s uns einfach – der Sachsen-Anhalt-Melder“ startet in den Echtbetrieb

In dieser Woche fand in der Stadt Wernigerode der Abschlussworkshop der Pilotphase zum Projekt „Sag’s uns einfach – der Sachsen-Anhalt-Melder“ statt. Auf Einladung des Ministeriums für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt und des Innenministeriums Niedersachsen trafen sich mehr als 20 Städte und Gemeinden der beiden Bundesländer zu einem Erfahrungsaustausch.

Schwerpunkte der Veranstaltung waren die Auswertung der seit Juni 2013 andauernden Pilotphase und die technische Weiterentwicklung des Dienstes, mit dessen Hilfe die Bürgerinnen und Bürger über das Internet oder per Web-App mit dem Smartphone ihre Anliegen schnell und unkompliziert an die Verwaltung melden können.

Mehr als 3.600 Hinweise wurden innerhalb der Pilotphase bei den teilnehmenden Kommunen Sachsen-Anhalts bisher bearbeitet. Grund genug, das Projekt nun in den Echtbetrieb zu überführen und den Kommunen des Landes einen weiteren E-Government-Dienst flächendeckend zur Nutzung anzubieten.

 

Hintergrund:

Ob Schäden auf dem Gehweg, wilder Müll oder kaputte Straßenbeleuchtung, „Sag’s uns einfach“ wird auf dem jeweiligen Stadt- bzw. Gemeindeportal eingebunden. Zukünftig sollen auch die Landkreise an dem Projekt beteiligt werden, um den Bürgerinnen und Bürgern die Benutzung des Service über die Verwaltungsgrenzen ihrer Kommune hinaus medienbruchfrei zu ermöglichen.

Das Land unterstützt mit dem Projekt „Sag’s uns einfach“ seit 2013 die Kommunen bei ihren Bemühen in den Bereichen Ideen- und Anliegenmanagement sowie transparentem Verwaltungshandeln.

Das Projekt wird aufgrund der bisherigen positiven Ergebnisse im nächsten Jahr auf das Bundesland Hessen ausgeweitet, so dass sich Hessen neben Niedersachsen und Sachsen-Anhalt als drittes Bundesland an dem Projekt beteiligen wird. So entsteht ein starker länderübergreifender Verbund, der die Weiterentwicklung des Systems vorantreibt.

Weitere Informationen unter http://sagsunseinfach.de/

 

 





Workshopteilnehmer aus Sachsen-Anhalt
Innenministerium



Impressum:

Verantwortlich:
Anke Reppin
Pressestelle
Halberstädter Straße 2 / am "Platz des 17. Juni"
39112 Magdeburg
Tel: (0391) 567-5504/-5516/-5517
Fax: (0391) 567 - 5520
Mail: Pressestelle@mi.sachsen-anhalt.de