Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord - Pressemitteilung Nr.: 026/2015

Magdeburg, den 5. Mai 2015

Keine Spur von Inga Gehricke

Auch zu Beginn des dritten Tages nach dem Verschwinden eines 5jährigen Mädchens in der Nähe von Stendal konnte die Polizei trotz intensiver Suchmaßnahmen keine Hinweise auf den Aufenthaltsort ermitteln.

Den gestrigen Tag über wurden Waldstücke durchkämmt, weitere Gebäude und Grundstücke in und um Wilhelmshof durchsucht und die kriminalpolizeilichen Maßnahmen verstärkt. Dazu gehörte auch die Befragung von mehr als 90 Personen die auf dem Gelände arbeiten, leben oder zu Besuch sind. Bisher führten all diese Maßnahmen nicht zum Erfolg.

Die Helfer der Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst, THW und anderer Organisationen werden auch heute wieder im Einsatz sein, die Befragungen fortführen und die Suchmaßnahmen in und um Wilhelmshof fortsetzen. (bema)

Zwischenmeldung – Vermisste Inga Gehricke

Die Suchmaßnahmen nach dem verschwundenen 5-jährigen Mädchen waren bisher nicht erfolgreich und dauern an.

Ca. 550 Einsatzkräfte der Polizei, der Feuerwehr, des DRK und des THW beteiligten sich seit gestern Abend an der Suche. Sie durchkämmten unter anderem ein ca. 3500 Hektar großes Waldgebiet bei Wilhelmshof mit einem Suchradius von ca. 4 - 5 Kilometern. Zum Einsatz kamen Suchhunde der DRK-Rettungshundestaffeln Stendal, Salzwedel, Magdeburg und aus dem Jerichower Land sowie ein DLRG-Team aus Barnim (BRB). Des Weiteren waren mehrere Polizeihubschrauber im Einsatz.

Die Suche nach der 5-Jährigen wird auch in der Nacht fortgesetzt. (MvH)





Impressum:

Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord
Pressestelle
Sternstraße 12
39104 Magdeburg
Tel: (0391) 546-1422
Fax: (0391) 546-1822
Mail: presse.pd-nord@polizei.sachsen-anhalt.de