Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr - Pressemitteilung Nr.: 130/2015

Magdeburg, den 1. November 2015

Städtebauförderung stabilisiert Kommunen nachhaltig

Bauminister Webel: Städtebauförderung stabilisiert Kommunen nachhaltig

In Programmjahr 2015 stehen insgesamt rund 84 Millionen Euro für die Förderung der städtebaulichen Entwicklung in Sachsen-Anhalt zur Verfügung. Die von Bund und Land jeweils zur Hälfte bereitgestellten Mittel fließen in mehrere Förderprogramme, angefangen beim „Stadtumbau-Ost“ bis hin zum „Denkmalschutz“.„Damit wollen wir die Städte dabei unterstützen, attraktiv für die Menschen aller Altersgruppen zu bleiben“, sagte Sachsen-Anhalts Bauminister Thomas Webel. Dazu gehörten neben generationsgerechtem Wohnraum auch ein gutes Angebot an kulturellen und sozialen Einrichtungen sowie Einkaufsmöglichkeiten und gute Verkehrsanbindungen. Kommunen und Wohnungsunternehmen erhielten durch die Förderung Planungssicherheit, um die Quartiere auch künftig an den demografischen Wandel anzupassen, ein bezahlbares Wohnungsangebot sicherzustellen und den notwendigen Stadt-umbau fortzusetzen, betonte der Minister.

Nach Informationen des Ministers erfolgt die finanzielle Unterstützung im Rahmen der folgenden Programme:

·           Stadtumbau-Ost (rd. 40,7 Mio. Euro)

·           Städtebaulicher Denkmalschutz, Sicherung und Erhaltung historischer Stadtkerne (rd. 23,4 Mio. Euro)

·           Soziale Stadt (rd. 7,3 Mio. Euro)

·           Aktive Stadt- und Ortsteilzentren (rd. 6,5 Mio. Euro)

·           Kleinere Städte und Gemeinden - überregionale Zusammenarbeit und Netzwerke (rd. 6,3 Mio. Euro)

„Mit der Städtebauförderung werden überaus erfolgreich städtebauliche, wirtschaftliche und sozialpolitische Wirkungen erzielt“, betonte Webel. So ziehe jeder eingesetzte Fördereuro durchschnittlich 7 bis 8 Euro an Bauinvestitionen nach sich.

 Vor allem in den Städten des Landes seien mit Hilfe der Städtebauförderung in den zurückliegenden Jahren zahlreiche Baudenkmäler wiederhergestellt worden, nannte der Minister einen weiteren Effekt. „Die historischen Ensembles in vielen Altstadtkernen sind inzwischen zu ansprechenden Zielen für Touristen geworden, die sich für einen Urlaub in Sachsen-Anhalt entschieden haben“, fügte er hinzu.

Nach Auffassung von Webel hat die Beteiligung der Kommunen am „Tag der Städtebauförderung“, der im Mai dieses Jahres erstmals stattgefunden hat, erneut deutlich gemacht, wie wichtig die Städtebauförderung für eine nachhaltige Entwicklung der Städte ist. Das Miteinander in der Gesellschaft vor Ort müsse auch dann funktionieren, wenn die Bevölkerung altert, betonte der Minister abschließend. Die Städtebauförderung leiste hierbei einen wichtigen Beitrag.





Impressum:


Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr
Pressestelle
Turmschanzenstraße 30
39114 Magdeburg
Tel: (0391) 567-7504
Fax: (0391) 567-7509
Mail: presse@mlv.sachsen-anhalt.de