Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft - Pressemitteilung Nr.: 120/2015

Magdeburg, den 17. Dezember 2015

Minister überreicht Zuwendungsbescheid über knapp 1,5 Millionen Euro
Land fördert Schülerfirmenprojekt GRÜNDERKIDS / Möllring: „Unternehmergeist an Schulen stärken“


Sachsen-Anhalt stärkt den Unternehmergeist an Schulen. Für die Neuauflage des erfolgreichen, landesweiten Schülerfirmenprojekts „GRÜNDERKIDS“ hat Wirtschaftsminister Hartmut Möllring heute einen Förderbescheid über knapp 1,5 Millionen Euro an die Regionalstelle Sachsen-Anhalt der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) überreicht. Mit der Förderung aus dem Programm „ego.-KONZEPT“ wird die DKJS in den nächsten fünf Jahren Schülerinnen und Schüler aller Schulformen für die Gründung einer Schülerfirma motivieren und sie dabei begleiten. Zudem sollen Lehrkräfte und Lehramtsstudierende verstärkt sensibilisiert und qualifiziert werden.

 

Dazu sagte Möllring: „Eine Gründerkultur entwickelt sich nicht von heute auf morgen. Hierfür braucht es gute Konzepte und einen langen Atem. Wer viele Menschen zu Existenzgründungen motivieren will, der sollte die Grundlagen dafür möglichst schon in jungen Jahren legen. Genau das leistet das Projekt ‚Gründerkids‘. Den potenziellen Firmenchefs von morgen wird spielerisch unternehmerisches Denken und Handeln näher gebracht. Wir stärken damit den Unternehmergeist in der Schule. Davon profitieren heute die Schülerinnen und Schüler und auf lange Sicht auch unsere Wirtschaft.“

 

Dies unterstrich Projektleiterin Claudia Köhler: „‚Gründerkids‘ gibt Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, eigene Ideen umzusetzen, ihre Stärken zu entdecken und sich selbst als gestaltungskompetent zu erleben. Diese Handlungskompetenzen werden in Zukunft immer bedeutsamer, denn die ökonomischen, beruflichen und gesellschaftlichen Herausforderungen werden immer komplexer. Wir freuen uns, dass Schulen aller Schulformen in Sachsen-Anhalt die Chance nutzen, die Selbständigkeit, Verantwortungsübernahme und Eigeninitiative von Schülerinnen und Schülern durch Schülerfirmen zu fördern. Hier können Kinder und Jugendliche praxisnah lernen und wirtschaftliche Zusammenhänge spielerisch begreifen.“


Hintergrund:

Aus dem Programm „ego.-KONZEPT“ werden Maßnahmen und Einzelprojekte zur Sensibilisierung und Unterstützung von Existenzgründerinnen und Existenzgründern gefördert. Im Mittelpunkt des Projekts „GRÜNDERKIDS“ der Regionalstelle Sachsen-Anhalt der DKJS stehen die Sensibilisierung, Beratung und Qualifizierung von Schülerinnen und Schülern aller Schulformen, die eine Schülerfirma gründen wollen oder sich bereits in einer solchen engagieren. Zudem sollen Lehramtsstudierende sensibilisiert und Lehrkräfte, die eine Schülerfirma begleiten oder gründen wollen, qualifiziert werden. Dafür wird die Arbeit der Schülerfirmen stärker mit dem Unterricht verzahnt. Geplant sind auch der Aufbau eines landesweiten Netzwerks von Referenzschulschülerfirmen sowie die Entwicklung neuer Veranstaltungsformate wie etwa jährliche Schülerfirmen-Branchentreffen in Kooperation mit Branchenverbänden.

 

Das vom Wirtschaftsministerium geförderte Projekt „GRÜNDERKIDS“ ist Anfang 2009 aus der Taufe gehoben worden. Seitdem hat sich die Zahl der Schülerfirmen in Sachsen-Anhalt fast vervierfacht. Derzeit gibt es 145 aktive Schülerfirmen, davon 69 an Sekundarschulen, 34 an Gymnasien, 18 an Förderschulen, 9 an Gesamtschulen, 8 an berufsbildenden Schulen und 7 an Grundschulen.

 

Die DKJS fördert seit mehr als 20 Jahren die Gründung und Entwicklung von Schülerfirmen in Deutschland. Nähere Informationen dazu gibt es unter www.fachnetzwerk.net.

 

Für die Gründerförderung stehen in der EU-Strukturfondsperiode 2014-2020 insgesamt rund 82 Millionen Euro aus EU- und Landesmitteln zur Verfügung. Neben „ego.-KONZEPT“ gibt es die Programme 

Informationen zu diesen Förderprogrammen gibt es im Internetauftritt der Investitionsbank unter www.ib-sachsen-anhalt.de oder an der kostenfreien Hotline (0800 56 007 57).



Wirtschaftsminister Hartmut Möllring überreicht den Förderbescheid an "GRÜNDERKIDS"-Projektleiterin Claudia Köhler (r.) und Projektmitarbeiterin Susanne Pilz.
Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft/Franziska Krüger



Impressum:

Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft
des Landes Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Hasselbachstr. 4
39104 Magdeburg

Tel: (0391) 567 - 43 16
Fax: (0391) 567 - 44 43
E-Mail: presse@mw.sachsen-anhalt.de
Web: www.mw.sachsen-anhalt.de