Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd - Pressemitteilung Nr.: 001/2016

Halle, den 1. Januar 2016

Pressemeldungen der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd, 01.01.2015

Polizeirevier Halle

 

In der Silvesternacht kam es im Stadtgebiet von Halle zu einigen Bränden, Körperverletzungen und Sachbeschädigungen. Hier eine Auswahl von Sachverhalten:

 

Brände

In der Fischer-von-Erlach-Straße brannte ein Altkleidercontainer kurz nach Mitternacht, ebenso gegen 01.50 Uhr in der Mark-Twain-Straße. Weitere Containerbrände gab es in der Voßstraße, Wörmlitzer Straße, Gellertstraße und Rudolf-Haym-Straße. Zu einem Balkonbrand, ausgelöst durch Pyrotechnik kam es gegen 00.20 Uhr am Carl-Schorlemmer-Ring. Auch der Nachbarbalkon wurde beschädigt. Eine Person erlitt bei dem Versuch zu löschen eine Verletzung und musste ärztlich behandelt werden. Mobiliar auf einem Balkon brannte in der Gerberastraße gegen 01.15 Uhr, ebenfalls durch Pyrotechnik ausgelöst.

 

Körperverletzungen

Am Schlossberg gerieten Donnerstag kurz vor 18.00 Uhr zwei Fahrzeugführer in Streit. Der eine Beteiligte wurde beschimpft und geschlagen, er erlitt leichte Verletzungen im Gesicht.

Im Bereich Kellnerstraße / Hallorenring kam es Donnerstag gegen 23.15 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Durch das Abbrennen von Pyrotechnik im Straßenbereich durch mehrere Personen kam es zu einem verbalen Streit ausgelöst durch die Besatzung zweier PKW, die dies störte. Es kam zu Rangeleien und ein Geschädigter wurde geschlagen und fiel mit dem Kopf gegen ein Betonsegment. Die eine Personengruppe flüchtete dann in den zwei Fahrzeugen, einer der PKW stieß dabei gegen ein Verkehrszeichen und einen parkenden Wagen und fuhr anschließend weiter.

In der  Rannischen Straße kam es Donnerstag gegen 23.35 Uhr ebenfalls zu einem Streit wegen des Abbrennens von Feuerwerkskörpern. Ein 23Jähriger und ein 19Jähriger wurden in der weiteren Folge von unbekannten Tätern geschlagen und verletzt. Beide mussten ärztlich behandelt werden.

In der Daniel-Pöppelmann-Straße wurde Freitag gegen 00.30 Uhr ein 53Jähriger von zwei Personen geschlagen und getreten.

Gegen 01.25 Uhr am Freitag gerieten zwei Personengruppen wegen des Zündens von Pyrotechnik in der Straße Am Hohen Ufer in Streit. Zwei Personen wurden verletz. Einer wurde mit einer Bierflasche, ein Zweiter mit einem Fahrradsattel geschlagen.

In einer Wohnung in der Silberhöhe kam es  Freitaggegen 2.20 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Verwandten. Beide erheblich alkoholisierten Männer gerieten über die Musikauswahl in Streit und verletzten sich gegenseitig.

Ein 24Jähriger wurde am Moritzburgring von einem unbekannten Täter geschlagen und getreten und hierdurch verletzt. Die Körperverletzung ereignete sich Freitag gegen 02.35 Uhr.

 

 

Fahren unter Alkohol, ohne Führerschein..

In der Salzburger Straße wurde am Donnerstag gegen 18.20 Uhr ein PKW Ford von Zeugen bemerkt, der in Schlangenlinien fuhr. Auch beim Einparken hatte der Fahrer erhebliche Schwierigkeiten und man alarmierte die Polizei. Eine Atemalkoholkontrolle bei dem Hallenser ergab 2,7 Promille, er ist auch nicht im Besitz eines Führerscheines. Er leistete gegen die Polizeibeamten erheblichen Widerstand, ein Beamter wurde verletzt.

  

Einbruch Einfamilienhaus

Unbekannte Täter brachen in ein Einfamilienhaus in Nietleben ein, wie Donnerstagmorgen festgestellt wurde. Entwendet wurden unter anderem ein Flachbildfernseher, Alkohol und eine Handtasche samt Inhalt.

 



Polizeirevier Mansfeld-Südharz


Im Landkreis kam es in der Silvesternacht zu Bränden, Körperverletzungen und anderer Straftaten. Nachfolgend eine Auswahl:


Brände

In Sangerhausen, Georgenpromenade brannte Donnerstag gegen 23.25 Uhr ein Müllcontainer (Schaden ca. 400,- Euro).


In Hettstedt, Johannisstraße geriet Freitag gegen 00.10 Uhr vermutlich durch Pyrotechnik eine Hecke aus Koniferen in Brand.


In Eisleben, Bucherstraße verklemmte sich eine gezündete Silvesterrakete zwischen den Dachziegeln eines leestehenden Hauses. Hierdurch geriet der Dachstuhl in Brand. Knapp 30 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Eisleben und Helfta waren im Einsatz.


Im Eislebener Ortsteil Sittichenbach wurde Freitag gegen 01.20 Uhr der Brand einer Scheune / Lagerhalle gemeldet. Die massive Scheune (50 x 25 Meter), in der mehrere Fahrzeuge abgestellt waren, stand vollständig in Flammen, der Hauptteil des Gebäudes stürzte knapp eine Stunde später ein.  Etwa 60 Einsatzkräfte mehrerer Freiwilliger Feuerwehren waren an den Löscharbeiten beteiligt. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen.


Gegen 01.40 Uhr am Freitag brannte in Sangerhausen Orstteil Gonna ein PKW. Das Feuer wurde sehr zeitnah bemerkt und schnell gelöscht. Es besteht der Verdacht der Brandstiftung.


 

Körperverletzungen

In Brücken-Hackpfüffel kam es Freitag gegen 00.25 Uhr in der alten Brauhausgasse zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen wegen eines Silvesterknallers. Der Streit ging in Handgreiflichkeiten über, drei Männer wurden verletzt.


Mit einem Kantholz wurde ein 19Jähriger Freitag gegen 00.35 Uhr in Sangerhausen Ortsteil Oberröblingen verletzt. Der Tatverdächtige fühlte sich von der Pyrotechnik gestört, die der Geschädigte zusammen mit anderen Personen gezündet hatte.


Ein alkoholisierter Gast auf einer Silvesterfeier in Eisleben, Grüner Weg schlug gegen 00.45 Uhr am Freitag eine Jugendliche ins Gesicht und stieß eine weitere Frau, welche hierdurch hinfiel.


In Sangerhausen, Kylische Straße wurden kurz vor 02.00 Uhr zwei Männer von vier Personen geschlagen. Sie flüchteten in eine Wohnung, die unbekannten Täter folgten und schlugen dort auf einen weiteren Mann ein. Als die Polizei alarmiert wurde, flüchteten die Täter.


Im Sangerhäuser Ortsteil Breitenbach schlug ein Mann einen anderen Mann wegen eines gezündeten Feuerwerkskörpers.

 


Sachbeschädigung

In Eisleben, Lindenallee wurde am Donnerstag gegen 17.30 Uhr mittels Pyrotechnik ein Briefkasten zerstört. Auch in Helbra, Ottostraße wurde Silvester ein Briefkasten durch Feuerwerkskörper zerstört.


Fahren unter Alkohol

In Arnstein Ortsteil Sandersleben wollten Polizeibeamte eine PKW Seat kontrollieren. Der Fahrer beschleunigte und bog von der Friedensstraße in die Gartenstraße ab. Dort wurde er gestellt. Eine Atemalkoholkontrolle ergab 1,4 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt.


Diebstahl aus Fahrzeugen

In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag wurde in Eisleben, Hallesche Straße aus einem PKW das Autoradio entwendet.


Im gleichen Zeitraum drangen unbekannte Täter in einen Transporter ein und stahlen auch hier das Autoradio. Tatort war Eisleben, Geiststraße.


In Seeburg, Am Südufer wurde am Donnerstag zwischen 10.00 Uhr und 10.30 Uhr aus einem PKW nach Einschlagen einer Seitenscheibe eine Handtasche samt Geldbörse entwendet.


Kellereinbruch

In Sangerhausen, Ewald-Gnau-Straße drangen unbekannte Täter in der Nacht von Donnerstag zu Freitag in einen Keller ein, ein weiterer wurde versucht aufzubrechen. Aus einem unverschlossenen Kellerraum wurde ein Fahrrad gestohlen.




Polizeirevier Saalekreis


Im Saalekreis waren ebenfalls die silvestertypischen Straftaten zu verzeichnen. Einige Auseinandersetzungen, Alkoholfahrten und Sachbeschädigungen gehörten dazu. Nachfolgend eine Auswahl:



Fahren unter Alkohol

Donnerstag gegen 17.00 Uhr wurde ein kleines Feuer unter einem geparkten PKW in Bad Dürrenberg festgestellt. Weitere Ermittlungen ergaben, dass das Fahrzeug kurz zuvor genutzt wurde und die Fahrerin über eine Bordsteinkannte fuhr. Der Wagen wurde auf der Unterseite beschädigt. Eine kurze Zeit später durchgeführte Atemalkoholkontrolle bei der Peugeotfahrerin ergab gut zwei Promille. Ihr Führerschein wurde sichergestellt.


 

Brand

Am Donnerstag gegen 17.00 Uhr entzündete in Braunsbedra eine Silvesterrakete eine Hecke. Der Brand griff auf ein Gartenhäuschen über, welches durch das Feuer zerstört und der Inhalt (Möbel, Gartengeräte, Fahrräder) wurde ebenfalls schwer beschädigt / zerstört.  Des weiteren wurden durch das Feuer noch eine angrenzende Hauswand sowie eine Markise beschädigt.


In Bad Dürrenberg, Gartenstraße brannte Freitag gegen 03.40 Uhr ein Altkleidercontainer. Das Feuer wurde vermutlich mittels Pyrotechnik ausgelöst.



Sachbeschädigungen

Am Donnerstag kurz nach 23.00 Uhr wurde eine Sachbeschädigung in Querfurt, Friedhofspromenade an einem Stromverteilerkasten festgestellt. Auf der Suche nach den unbekannten Tätern wurden am Busbahnhof sechs umgestoßene Betonmüllkörbe festgestellt, welche hierdurch beschädigt wurden.


Mittels Pyrotechnik wurde in Merseburg, Goethestraße an einem Mehrfamilienhaus drei Briefkästen, die Klingelanlage und Tür des Gebäudes in der Silvesternacht beschädigt.


Freitagvormittag wurde in Mücheln Ortsteil Gröst festgestellt, dass ein Briefkasten der deutschen Post aufgesprengt wurde. Es wurden umherliegende Briefe aufgefunden.


 

Körperverletzung

Ein Mann und eine Frau, welche auf der Straße (Mücheln, Schillerstraße) Pyrotechnik zündeten, wurden von zwei Männern angegriffen. Die 33Jährige wurde gestoßen und kam zu Fall, der 36Jährige wurde geschlagen.

 

Beleidigung, Volksverhetzung, Landfriedensbruch

In Merseburg, Otto-Lilienthal-Straße befanden sich kurz nach 01.00 Uhr etwa 20 Personen in der Nähe einer dortigen Unterkunft für Flüchtlinge. es wurde Pyrotechnik in Richtung der Unterkunft und der davor befindlichen Polizeibeamten abgeschossen, es trat kein Schaden ein. Die Beamten wurden zudem beleidigt und fremdenfeindliche Äußerungen getätigt. Aus der Gruppe heraus wurde eine Bierflasche in Richtung Beamten geworfen, zwei Polizisten wurden getroffen, aber nicht verletzt. Gegen drei Personen wurde Anzeige erstattet und ein Platzverweis ausgesprochen.


Zigarettenautomat gesprengt

In Landsberg, Markt wurde ein Zigarettenautomat von der Wand gesprengt, dabei wurde auch die Hauswand beschädigt. Die Straftat wurde gegen 09.40 Uhr gemeldet, weitere Informationen liegen derzeit noch nicht vor.

 

Einbruch bei Freiwilliger Feuerwehr

In Teutschenthal Ortsteil Zscherben wurde am Donnerstagvormittag der Einbruch in das Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr festgestellt. Entwendet wurde eine fahrbare Trennmaschine für Beton und Asphalt.

 

24Jähriger durch Messer verletzt

In Merseburg, Straße des Friedens kam es am Donnerstag gegen 18.50 Uhr zu einer Auseinandersetzung in einer Wohnung. Der 24Jährige tauchte alkoholisiert bei seiner Ex-freundin auf. Er betrat gegen ihren Willen die Wohnung und beleidigte sie. Er schlug die 18,Jährige welcher ein Küchenmesser ergriff und ihn damit eine Stichverletzung an der Schulter beibrachte. Der Exfreund griff sie erneut an und sie traf ihn mit dem Esser im Bauchbereich. Der 24Jährige (2,6 Promille Atemalkohol) kam verletzt in ein Krankenhaus. 



Polizeirevier Burgenlandkreis

 

Die Silvesternacht im Burgenlandkreis verlief ohne größere Vorkommnisse.

 

Körperverletzung

Am Freitag gegen 02.50 Uhr kam es in einer Wohnung in Weißenfels, Leopold-Kell-Straße zu einem Streit zwischen einer 26Jährigen und ihrem Lebensgefährten. Während einer privaten Silvesterfeier begann sie mehrere Bierflaschen nach ihrem Partner zu werfen.  Eine leere Flasche traf ihn am Nacken. Als ein Gast die Frau beruhigen wollte, schlug sie ihn mit einem Nudelholz gegen Kopf und Rippen.

 

Brände

In Freyburg Ortsteil Dobichau wurde Donnerstag kurz nach 21.00 Uhr ein Brand gemeldet. In der Nähe des Ortes brannten ca. 100 Altreifen und Unrat. Die Freiwillige Feuerwehr löschte den Brand und war mit 28 Einsatzkräften vor Ort.


In Weißenfels, Naumburger Straße brannte ein Altkleidercontainer am Freitag gegen 02.30 Uhr.


Am Neujahrsmorgen gegen 07.00 Uhr kam es zu einem Brand auf einem Balkon im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in Weißenfels, Beuditzstraße. Die Freiwillige Feuerwehr war mit 18 Einsatzkräften vor Ort und löschte den Brand. Kleinmöbel und der Fußbodenbelag brannten, möglicherweise wurde das Feuer durch Pyrotechnik ausgelöst. Personen kamen nicht zu Schaden.


 

Sachbeschädigung

Freitag kurz vor 03.00 Uhr meldete ein Anwohner, dass durch Unbekannte die seitenscheibe eines in der Theodor-Arnold-Promenade in Zeitz eingeschlagen wurde. Im Bereich der vater-Jahn-straße wurde außerdem mit einem Einkaufswagen, in welchem sich eine Waschmaschine befand, eine Telefonzelle zerstört.


Diebstahl aus PKW

In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag brachen unbekannte Täter in einen PKW in Naumburg, Reußenplatz ein. Es wurden zwei Seitenscheiben eingeschlagen und zwei Jacken entwendet. Auch in der Wilhelm-Breithaupt-Straße wurde im gleichen Zeitraum die Seitenscheibe eines PKW eingeschlagen und ein Korb mit Geschenken entwendet.


Einbruch

Donnerstagvormittag wurden in Zeitz, Tiergartenstraße Einbruchsspuren an einem Vereinshaus festgestellt. Die unbekannten Täter gelangten gewaltsam durch ein Fenster in das Gebäude und stahlen ein Ballnetz mit acht Bällen und alkoholfreie Getränke.


Verkehrsunfall

01.01.2015; 05.00 Uhr; Weißenfels, Zeitzer Straße (B87)

Ein PKW BMW verunfallte auf der Bundesstraße aus bisher ungeklärter Ursache. Die Fahrerin erlitt einen Schock und stand leicht unter Alkohol. Zwei weitere Insassen wurden leichtverletzt.


Laubeneinbrüche

Zwischen Donnerstag 18.00 Uhr und Freitag 09.40 Uhr brachen unbekannte Täter in drei Lauben einer Gartenanlage in Weißenfels, Roßbacher Straße ein. Entwendet wurde unter anderem ein Handwagen.








Impressum:

Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd Pressestelle Merseburger Straße 06 06110 Halle Tel: (0345) 224-1533 Fax: (0345) 224-1280 Mail: presse.pd-sued@polizei.sachsen-anhalt.de