Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt - Pressemitteilung Nr.: 002/2016

Magdeburg, den 8. Januar 2016

Grüne Woche in Berlin: Sachsen-Anhalt-Halle neu gestaltet/
Mehr Landkreise und Touristik präsentieren sich


Magdeburg. Bei der Internationalen Grünen Woche vom 15. bis 24. Januar 2016 in Berlin wird die Sachsen-Anhalt-Halle in einer neuen Gestaltung präsentiert. Darauf haben heute in Magdeburg Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Hermann Onko Aeikens und Dr. Thomas Lange, Geschäftsführer der Agrarmarketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH, bei der Vorstellung der Aussteller und des Programms aus Sachsen-Anhalt verwiesen.

Aeikens: „Verkauf und Präsentation sind wichtige Punkte der Internationalen Grünen Woche. Um diesen Ansprüchen noch besser gerecht zu werden, wird auf eine moderne, helle und freundliche Gestaltung gesetzt.“ So werden die Stände in der Halle 23b offener sein, der Besucher könne deutlich mehr überblicken und die Wegeführung wurde so gestaltet, dass jeder Ausstellungsstandort für den Besucher gut erreicht werden kann, so Aeikens. Zudem biete das neue Hallenkonzept mehr Ausstellungsfläche.

Zum 26. Mal präsentiert sich Sachsen-Anhalt auf der Grünen Woche Berlin, der weltgrößten Messe ihrer Art. Es stellen sich insgesamt 85 Aussteller den voraussichtlich mehr als 400.000 Besuchern des Messegeländes vor. Dabei wird Sachsen-Anhalt vor allem durch 31 Unternehmen der Ernährungswirtschaft, 22 landwirtschaftliche Direktvermarkter und Kleinproduzenten, 13 Unternehmen aus dem Bereich Touristik, 7 Gastronomen und Hoteliers sowie 8 Landkreise und die Landeshauptstadt vertreten sein.
 
Der Minister sagte: „Die Ernährungswirtschaft des Landes und seine Touristik sind in Berlin wieder gut aufgestellt. Das Thema Regionalität, dass durch die Landkreise beispielhaft wiedergegeben wird, rückt dabei immer mehr in den Vordergrund.“ Das zeige sich an der gestiegenen Beteiligung der Landkreise und Städte - von sieben auf neun, so Aeikens. Erstmalig sind die Stadt Magdeburg und der Landkreis Mansfeld-Südharz dabei. Die anderen Teilnehmer sind das Jerichower Land, der Bördekreis, Landkreis Anhalt-Bitterfeld, der Harzkreis, der Saalekreis, der Altmarkkreis Salzwedel und der Landkreis Stendal.

Lange ergänzte: „Neben den großen starken Marken sind die bei den Landkreisen vertretenen kleinen Produzenten eine wichtige Bereicherung für die Ernährungsbranche.“

Vier Landkreise gestalten regionale Tage: die Landkreise Stendal und Salzwedel am 17.01. den Tag der Altmark, der Bördekreis am 19.01. den Tag der Börde und am 23.01. findet der Tag des Harzes statt. Alle „Regionaltage“ werden von den jeweiligen Landräten eröffnet, es gibt Informationen über die Landkreise und ihre Aussteller und regionale Künstler präsentieren ein ansprechendes Programm.

Neben vielen „alten Bekannten“ wie Kathi Rainer Thiele GmbH, Halberstädter Würstchen- und Konservenfabrik und der Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien GmbH, gibt es sechs neue Aussteller. Unter ihnen sind das Weingut Rollsdorfer Mühle aus dem Bereich Mansfelder Seen, RezeptGewürze.de aus Halle, Fischhandel Pfeiffer aus Tucheim und die Feindestillerie am Süßen See.

Tradition ist, dass viele Aussteller Neuheiten präsentieren und in Berlin testen, wie das neue Produkt ankommt. Rund 60 Neuheiten werden vorgestellt. Beispiele für dieses Jahr sind eine vegane Mayonnaise von LeHa, Papageiencookies von Kathi, Winterzauber – Glühsekt von Rotkäppchen, Argenta: Eierlikör-Schokoeier und vom Altenweddinger Geflügelhof Eierlikörsorten in den Geschmacksrichtungen Creme Brulee, Schoko-Chili u.a.

Die Sachsen-Anhalt-Halle (23b) hält eine Menge von Spezialitäten bereit. So können verschiedene Biere aus acht Brauereien des Landes verkostet und gekauft werden. Weitere Spezialitäten sind etwa Bördespeck (geräucherter Gouda), Whisky-Salami aus der Börde, Hallorensalz, Hallorenschlackwurst, Altmärker Hochzeitssuppe, Lutherbrodt und Absinth.

Am 18.01.2016 findet mit Wirtschaftsvertretern, Vertretern der Politik und der Landkreise ab 14.00 Uhr der traditionelle Ländertag Sachsen-Anhalt statt, den in gewohnter Weise der Ministerpräsident eröffnet. Anschließend um 20.00 Uhr wird zum fünften Mal der Länderabend Sachsen-Anhalt durchgeführt.

Die Grüne Woche findet zum 81. Mal statt. Partnerland ist Marokko. Im vergangenen Jahr zeigten sich auf 130.000 Quadratmetern 1.658 Austeller aus 68 Ländern den 415.000 Besuchern.






Impressum:

Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt
des Landes Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Leipziger Str. 58
39112 Magdeburg
Tel: (0391) 567-1950
Fax: (0391) 567-1964
Mail: pr@mlu.sachsen-anhalt.de