Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft - Pressemitteilung Nr.: 008/2016

Magdeburg, den 10. Februar 2016

Sachsen-Anhalt fördert neue Anlaufstelle mit rund 800.000 Euro
Zieschang gibt Startschuss für landesweites Gründerinnen-Zentrum: „Starkes Netzwerk“


Vorfahrt für Gründerinnen: In Sachsen-Anhalt werden Frauen ab sofort noch stärker und nachhaltig auf ihrem Weg in die berufliche Selbständigkeit unterstützt. Das Land fördert dafür im Rahmen der Existenzgründungsoffensive „ego.“ in den nächsten drei Jahren ein landesweites „Servicezentrum für Gründerinnen und Unternehmerinnen“. Das Ziel: Die Gründerinnenquote im Land soll weiter steigen. Daneben soll das Servicezentrum langfristig als feste Größe im Gründungsgeschehen etabliert werden. Gegenwärtig wird in Sachsen-Anhalt fast jede dritte Firma von einer Frau gegründet – damit liegt das Land im Bundesschnitt.

Den offiziellen Startschuss für das neue Servicezentrum, das von der BPC – Die UNTERNEHMERinnen AKADEMIE GmbH getragen wird, gab heute Wirtschaftsstaatssekretärin Dr. Tamara Zieschang. Sie betonte: „Sachsen-Anhalt ist schon jetzt ein Land der Gründerinnen und Unternehmerinnen. Gleichwohl brauchen wir auch mit Blick auf die steigende Zahl anstehender  Unternehmensnachfolgen noch mehr Frauen, die ihre berufliche Zukunft selbst in die Hand nehmen. Dies gilt umso mehr, als dass Gründungen durch Frauen oft besonders nachhaltig sind. Gute Unterstützungsangebote und ein starkes Netzwerk sind hier das A und O. Mit dem neuen Servicezentrum stellen wir für Gründerinnen alle Ampeln auf Grün.“

Dazu Traudel Gemmer, Geschäftsführerin BPC – Die UNTERNEHMERinnen AKADEMIE: „Gründerinnen und Unternehmerinnen haben in der Wirtschaft Sachsen-Anhalts eine große Bedeutung und hohe Anerkennung. Die Stärkung von Gründerinnen und Unternehmerinnen als potentielle Arbeitgeberinnen ist unsere Aufgabe und unser nachhaltiges Ziel. Gründen macht glücklich!“

Hintergrund:
Das neue Servicezentrum wird mit rund 800.000 Euro aus dem Programm „ego.-KONZEPT“ gefördert. Es hat Standorte in Magdeburg und Halle und bietet eine mobile Betreuung im gesamten Land. Ziel ist es, Frauen für die Selbständigkeit zu sensibilisieren und sie während und nach einer Gründung zu unterstützen. Dafür sind u.a. Workshops, Themenabende und individuelle Trainings geplant. Das Servicezentrum wird dabei als Lotse mit regionalen Akteuren der Gründerszene wie Gründerzentren, Hochschulen, Kammern, Verbänden und Kommunen zusammenarbeiten. Neben Neugründungen steht auch die Unternehmensnachfolge im Fokus. Mit diesem Konzept hat sich BPC in einem Ideenwettbewerb durchgesetzt.

Informationen zur Gründerförderung des Landes gibt es im Internetauftritt der Investitionsbank unter www.ib-sachsen-anhalt.de oder an der kostenfreien Hotline (0800 56 007 57).





Impressum:

Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft
des Landes Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Hasselbachstr. 4
39104 Magdeburg

Tel: (0391) 567 - 43 16
Fax: (0391) 567 - 44 43
E-Mail: presse@mw.sachsen-anhalt.de
Web: www.mw.sachsen-anhalt.de