Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung - Pressemitteilung Nr.: 056/2016

Magdeburg, den 23. November 2016

367.000 Euro für Erschließung von vier Gewerbegebieten bis Ende 2017
Land fördert schnelle Netze in Wittenberg / Willingmann: Ausbau sichert Zukunftsfähigkeit


Schnelles Internet für Lutherstadt Wittenberg: Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann hat heute einen Förderbescheid aus dem Landes-Programm „NGA Breitbandausbau“ an Oberbürgermeister Torsten Zugehör überreicht. Durch die 90-prozentige Förderung in Höhe von rund 367.000 Euro aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) kann die Stadt die vier Gewerbegebiete Piesteritz, Apollensdorf, Heuweg und Kropstädt bis Ende 2017 mit leistungsfähigen Glasfaseranschlüssen (100 Mbit/s Up- und Download) erschließen lassen.

Bei der Bescheid-Übergabe im Beisein des Geschäftsführers der Stadtwerke Wittenberg, Hans-Joachim Herrmann, und des Geschäftsführers des ausbauenden Telekommunikationsunternehmens Wittenberg-Net, Karsten Siebner, sagte Minister Willingmann: „Schnelles Internet ist gerade für die Wirtschaft ein Muss. Im digitalen Zeitalter müssen immer mehr Daten immer schneller transportiert werden. Deshalb forcieren wir den Breitbandausbau und sorgen so dafür, dass die Gewerbegebiete im Land an die Datenautobahn angeschlossen werden. Breitbandausbau ist Wirtschaftsförderung, denn schnelle Netze sichern die Zukunftsfähigkeit.“

Hintergrund:
Neben den Investitionen der privaten Netzbetreiber stehen in Sachsen-Anhalt zur Förderung des Breitbandausbaus mehr als 200 Millionen Euro zur Verfügung. Davon kommen 40 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), 70 Millionen Euro aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) sowie weitere rund 100 Millionen Euro aus dem Förderprogramm des Bundes, aus der Versteigerung der Rundfunkfrequenzen (Digitale Dividende II) sowie aus der GRW.





Impressum:

Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung
des Landes Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Hasselbachstr. 4
39104 Magdeburg

Tel.: +49 391 567-4316
Fax: +49 391 567-4443
E-Mail: presse@mw.sachsen-anhalt.de
Web: www.mw.sachsen-anhalt.de