Polizeirevier Salzwedel - Pressemitteilung Nr.: 008/2017

Salzwedel, den 10. Januar 2017

Zwei Scheiben eines Linienbusses beschädigt

09.01.2017, Salzwedel: Gegen 21:45 Uhr fuhr der Fahrer eines Linienbusses des PVGS Salzwedel auf der B71 aus Richtung Kino kommend in Richtung Kreisverkehrsplatz Schillerstraße. Kurz vor der links befindlichen Ausfahrt ARAL-Tankstelle zerbarsten die beiden Seitenscheiben hinter dem Busfahrer. Sie verblieben im Rahmen. Der Busfahrer gibt dazu an, einen Knall gehört zu haben. Die zum Ereignisort hinzugerufenen Polizeibeamten stellen fest, dass es jeweils eine wenige Millimeter große Einschlagstelle in den Scheiben gibt. Die genaue Ursache ist bislang unklar. Es wird auch die Möglichkeit eine Schusseinwirkung durch eine Luftdruckwaffe in Betracht gezogen, deshalb erfolgte eine Absuche des Ereignisortes in Richtung Fahrrad/ Fußweg Ernst-Thälmann-Straße/Kinoseite.

Am Linienbus erfolgen heute weitere kriminaltechnische Untersuchungen. Zum Zeitpunkt des Vorfalls befand sich im Bus, neben dem Fahrer, nur ein Fahrgast. Verletzt wurde niemand. Der Schaden beläuft sich auf ca. 2.000 EUR.

In dieser Sache prüft die Polizei auch einen Zusammenhang zu weiteren ähnlich Sachverhalten welche am 09.01.2017 und am 10.01.1017 angezeigt wurden.

Salzwedel, Buchenallee: Am 08.01.2017 wurde in der Buchenallee, auf dem Hinterhof der Nr. 9 ein Fahrzeug in einer ähnlichen Art beschädigt. Hier wurde zwischen 22:30 und 23:00 Uhr vermutlich mit einer Luftdruckwaffe dreimal auf die Frontscheibe eines Mercedes-Transporters geschossen, ohne dass die Scheibe durchschlagen wurde. An der Scheibe ist Glas ausgeplatzt. Projektile wurden nicht gefunden. Der Schaden beläuft sich auf ca. 300 EUR.

Salzwedel, Vor dem Neuperver Tor: Zwischen dem 07.01.2017, 13:00 Uhr und dem 09.01.2017, 17:00 Uhr, gab es eine ähnliche Beschädigung im unteren Bereich einer Schaufensterscheibe eines Frisörgeschäftes. Das Geschäft befindet sich in der Ladenzeile des Penny-Marktes. Beschädigt ist eine äußere Scheibe an der Parkplatzzufahrt des Marktes, auf der Seite Friedensring/Straße Vor dem Neuperver Tor. Die 230*70 cm große Scheibe wurde nicht durchschlagen, ist aber im Einschlagbereich gesplittert. Der Schaden beläuft sich auf ca. 2.000 EUR. Er war am 09.01.2017 erst gegen 17:00 Uhr festgestellt worden.

Die Polizei sucht Zeugen, welche zur Aufklärung sachdienliche Hinweise geben können. Möglicherweise wurden verdächtige Personen beobachtet und/oder verdächtige Geräusche gehört. Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier Salzwedel (' 03901 848-0) zu melden.





Impressum:

Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel
Große Pagenbergstr. 10
29410 Salzwedel
Tel: (03901) 848 198
Fax: (03901) 848 210
Mail: bpa.prev-saw@polizei.sachsen-anhalt.de