Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung - Pressemitteilung Nr.: 002/2017

Magdeburg, den 10. Januar 2017

Wichtige Projekte des Koalitionsvertrags gesichert
Willingmann erfreut über Haushaltsüberschuss 2016


Wirtschafts- und Wissenschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann zeigt sich erfreut über die aktuelle Information von Finanzminister André Schröder, dass das Haushaltsjahr 2016 in Sachsen-Anhalt mit einem Überschuss von rund 350 Millionen Euro abgeschlossen werden konnte. „Das stärkt die finanzielle Basis und erlaubt für 2017/2018 den versprochenen Gestaltungshaushalt des Landes. Wichtige Projekte im Bereich Wirtschaft und Wissenschaft, auf die sich die Koalitionspartner verständigt haben, werden dadurch abgesichert.“

Dazu zählen unter anderem:
• die Erhöhung der Grundfinanzierung der Hochschulen mit zusätzlich 15 Millionen Euro pro Jahr,
• die Einführung einer Meistergründungsprämie (geplant: mehr als 2,6 Millionen Euro insgesamt in 2017 und 2018),
• die temporäre Vorfinanzierung von Innovationsassistenten aus Landesmitteln (geplant: mehr als 1,7 Millionen Euro insgesamt in 2017 und 2018),
• mehr Geld für die Investitions- und Marketinggesellschaft (IMG) zur Vermarktung des Reformationsjubiläums, des Bauhaus-Jubiläums und von Zukunftstechnologien (geplant: 1,2 Millionen Euro Aufstockung insgesamt in 2017 und 2018).





Impressum:

Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung
des Landes Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Hasselbachstr. 4
39104 Magdeburg

Tel.: +49 391 567-4316
Fax: +49 391 567-4443
E-Mail: presse@mw.sachsen-anhalt.de
Web: www.mw.sachsen-anhalt.de