Staatskanzlei - Pressemitteilung Nr.: 021/2017

Magdeburg, den 11. Januar 2017

Europa, wir müssen reden!

Europa wirkt derzeit geschwächt durch Krisen und Vielstimmigkeit – dieser Eindruck hat sich durch das Brexit-Votum weiter verstärkt. In einer gemeinsamen Veranstaltung wollen Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt und das Auswärtige Amt in einem offenen Dialog gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern über die Zukunft Europas diskutieren. Wo stehen wir? Wie muss sich Europa verändern? Was erwarten wir von der Europäischen Union? Welche Rolle kann und soll Europa in der Welt von morgen spielen? Diese und weitere Fragen diskutieren Rainer Robra, Europa- und Kulturminister des Landes Sachsen-Anhalt und Martin Kotthaus, Leiter der Abteilung Europa im Auswärtigen Amt.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen mitzudiskutieren am Donnerstag, 19. Januar 2017, 18.00 Uhr (Einlass ab 17.30 Uhr), im Palais am Fürstenwall, Hegelstraße 42, 39104 Magdeburg.

Vorherige Anmeldung bis 18. Januar 2017 unter europa@stk.sachsen-anhalt.de oder 0391/567- 6695 ist erforderlich.





Impressum:

Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Hegelstraße 42
39104 Magdeburg
Tel: (0391) 567-6666
Fax: (0391) 567-6667
Mail: staatskanzlei@stk.sachsen-anhalt.de