Polizeirevier BAB / SVÜ Weißenfels - Pressemitteilung Nr.: 001/2017

Weißenfels, den 11. Januar 2017

Pressemitteilung des Polizeireviers Bundesautobahnen/ Spezialisierte Verkehrsüberwachung Weißenfels

Verkehrsunfall auf der Autobahn 14

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen ist bekannt, dass sich am 11.01.2017, um 06:45 Uhr, nahe der Ortslage Peißen ein Verkehrsunfall ereignete. Der Fahrer eines LKW fuhr vom rechten auf den linken Fahrstreifen. Dabei kollidierte er mit einem PKW. Es entstand Sachschaden. Der Fahrer des LKW verließ die Unfallstelle ohne anzuhalten.

 

Verstoß Pflichtversicherungsgesetz in Sangerhausen

Am 11.01.2017, um 00:35 Uhr, wurde der Fahrer eines PKW VW auf dem Autohof-24 in Sangerhausen kontrolliert. Dabei wurde bekannt, dass für den PKW keine Haftpflichtversicherung besteht. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet, die Kennzeichentafeln entstempelt und die Weiterfahrt untersagt.

 

Verstoß Pflichtversicherungsgesetz

Der Fahrer eines PKW BMW wurde am 10.01.2016, um 17:30 Uhr, nahe der Anschlussstelle Naumburg der Autobahn 9 einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde bekannt, dass für PKW keine Haftpflichtversicherung besteht. Die Weiterfahrt wurde dem Fahrer daraufhin untersagt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

 

Wildunfall auf der Autobahn 38

Der Fahrer eines PKW Seat fuhr am 10.01.2017 in Richtung Leipzig. Um 23:35 Uhr, kollidierte er nahe der Ortschaft Spergau mit einem Fuchs, der über die Fahrbahn lief. Am PKW entstand ein Sachschaden von ca. 1.500,- Euro.

 





Impressum:

Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd
Pressestelle
Merseburger Straße 06
06110 Halle
Tel: (0345) 224-1533
Fax: (0345) 224-1280
Mail: presse.pd-sued@polizei.sachsen-anhalt.de