Polizeirevier Salzwedel - Pressemitteilung Nr.: 010/2017

Salzwedel, den 11. Januar 2017

Polizeimeldungen Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel

Vorfahrt missachtet
11.01.2017, 07:25 Uhr, Salzwedel
: Der Fahrer (65) eines Pkw VW Caddy befuhr die Bergstraße aus Richtung Gardelegener Straße kommend in Richtung Einmündung Magdeburger Straße. An der Einmündung (Zeichen 205) missachtete er die Vorfahrt des bevorrechtigten Kraftomnibus Mercedes-Benz, welcher die Magdeburger Straße, aus Richtung Kreuzung B 71 / B 190 kommend, in Richtung Mahlsdorf befuhr. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden (Gesamtschaden ca. 5.000 Euro).

Wildunfall
10.01.2017, 18:05 Uhr, K 1091
: Der Fahrer (53) eines Pkw Skoda Roomster befuhr die K 1091 von Klötze nach Jemmeritz, als plötzlich Damwild über die Fahrbahn wechselte. Das zweite Tier stieß beim Überqueren der Fahrbahn im hinteren Bereich des Fahrzeuges gegen Tür und Kotflügel. Danach entfernte sich das Wild in den angrenzenden Wald, wo es auch zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme nicht gefunden werden konnte. Am Pkw entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

Geschwindigkeitskontrollen
10.01.2017, 17:15 Uhr, B 188:
In der Zeit von 15:15 Uhr bis 17:15 Uhr fand eine Geschwindigkeitskontrolle auf der B 188, Bereich Birkhorst (70 km/h) statt. In dieser Zeit passierten 561 Fahrzeuge 561 die Messstelle. Es wurden 17 Verstöße festgestellt. Ein Pkw Audi mit SAW-Kennzeichen befuhr den Bereich mit vorwerfbaren 97 km/h. Ergebnis: 15 Verwarngelder und zwei Bußgeldanzeigen.
10.01.2017, 21:15 Uhr, Gardelegen: Zwischen 19:00 Uhr und 21:15 Uhr wurde in der Stendaler Chaussee (50 km/h), auf Höhe REPO Markt, eine Geschwindigkeitskontrolle mit Großmessgerät durchgeführt. Es wurden 89 Fahrzeuge in Richtung Stendaler Straße gemessen. Es wurden 11 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. Der Fahrer eines Pkw VW mit SAW-kennzeichen muss sich nach vorwerfbaren 97 km/h auf ein Fahrverbot, zwei Punkte und 160 Euro Bußgeld. Ergebnis: Sieben Verwarngelder und vier Bußgeldanzeigen, davon eine mit Fahrverbot.


Einbrecher nahmen Bodenbelag mit
10.01.2017, 15:30 Uhr, Beetzendorf:
Unbekannte Täter verschafften sich in der Zeit vom 03.01.2017 bis 10.01.2017 gewaltsam Zugang zu Räumlichkeiten in der Karl-Marx-Straße. Von dort entwendeten sie eine größere Anzahl von Paketen mit Vinyl-Bodenbelag. Der Gesamtschaden beträgt ca. 2.000 Euro.
Zeugen, die Hinweise geben können werden gebeten, sich im Polizeirevier Salzwedel unter der Telefonnummer 03901 848-0 zu melden.

Einbrecher im Jävenitz
10.01.2016, 17:15 Uhr, Jävenitz:
Unbekannte Täter verschafften sich zwischen 15:40 Uhr und 17:15 Uhr Zugang zu einem Grundstück, Breite Straße. Dort verschafften sie sich gewaltsam Zugang zum Wohnhaus. Aus dem Haus wurde Goldschmuck, eine Flasche Whisky und ein Rucksack verwendet. Wer hat im Vorfeld der Tat verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet.
Zeugen, die Hinweise zum Vorgang geben können, werden gebeten, sich im Revierkommissariat Gardelegen unter der Telefonnummer 03907 7240 zu melden.

Baucontainer beschmiert
11.01.2017, 03:08 Uhr, Salzwedel
: Während der Streifentätigkeit stellten Beamte im Bereich der B 71, Abfahrt Schäferstegel (Unterführung) auf Höhe der Gartenanlage "Kuhdamm", einen mit Farbe beschmierten Baucontainer fest. Unbekannte Täter hatten ein politisch motiviertes Zeichen (rechts) und einen dazu passenden Spruch hinterlassen.
Zeugen, die Hinweise geben können werden gebeten, sich im Polizeirevier Salzwedel unter der Telefonnummer 03901 848-0 zu melden.





Impressum:

Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel
Große Pagenbergstr. 10
29410 Salzwedel
Tel: (03901) 848 198
Fax: (03901) 848 210
Mail: bpa.prev-saw@polizei.sachsen-anhalt.de