Ministerium für Inneres und Sport - Pressemitteilung Nr.: 002/2017

Magdeburg, den 18. Januar 2017

Länderübergreifende Zusammenarbeit
Archive stellen sich den Herausforderungen der zunehmenden Digitalisierung


Sachsen-Anhalt beschreitet mit Hamburg, Bremen und Schleswig-Holstein gemeinsame Wege bei der Archivierung digitaler Daten. Dafür unterzeichneten die Länder ein Verwaltungs- und Finanzierungsabkommen. Der „Kooperationsverbund Digitale Archivierung Nord (DAN)“ hat das Ziel, dass die jeweiligen Landesarchive gemeinsam ein Magazin für die elektronischen Unterlagen, die in den einzelnen Landesverwaltungen entstehen, aufbauen und betreiben. Noch in diesem Jahr soll die europaweite Ausschreibung für einen IT-Dienstleister erfolgen, ehe das elektronische Archiv 2018 seine Arbeit aufnimmt.

Innenstaatssekretärin Dr. Tamara Zieschang: „Das Abkommen soll die Grundlage dafür schaffen, dass das Landesarchiv Sachsen-Anhalt auch in Zukunft seine Funktion als moderner Archivdienstleister für Wissenschaft und Verwaltung in hoher Qualität erfüllen kann. Insbesondere freut es mich, dass auch die Kommunen des Landes über das Landesarchiv eigene elektronische Archive zu ausgesprochen günstigen Konditionen aufbauen können.“

 

Hintergrund:

Papiergebundene Unterlagen bestimmten mehr als 1.000 Jahre  die Welt der Archive. In Zukunft werden es jedoch – auf Grund der Zunahme elektronischer Fachverfahren – gespeicherte Informationen sein, die dauerhaft verfügbar für die Verwaltung und die Forschung aufbewahrt werden müssen. Dieser Umbruch stellt für alle Archive eine echte Herausforderung dar. Das betrifft sowohl die technische Seite als auch die Fragen der Organisation und der Finanzierung.





Impressum:

Verantwortlich:
Christian Fischer
Pressestelle
Halberstädter Straße 2 / am "Platz des 17. Juni"
39112 Magdeburg
Tel: (0391) 567-5504/-5514/-5516/-5517/-5377
Fax: (0391) 567-5520
Mail: Pressestelle@mi.sachsen-anhalt.de