Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr - Pressemitteilung Nr.: 004/2017

Magdeburg, den 10. Februar 2017

Mehr als 30 Millionen Euro für Erforschung intelligenter Verkehrssysteme

In Sachsen-Anhalt können ab sofort Anträge auf Förderung der Erforschung und Einführung intelligenter Verkehrssysteme gestellt werden. Bis zum Jahr 2021 stünden dafür rund 30,5 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung zur Verfügung, erklärte Landesverkehrsminister Thomas Webel heute in Magdeburg. „Mit den Richtlinien unterstützen wir die Landkreise, kreisfreien Städte und Gemeinden sowie die Hochschulen unseres Landes bei der Gestaltung von Zukunftsthemen des Verkehrssektors“, fügte er hinzu.

 

Nach Webels Worten geht es bei den Projekten, die Aussicht auf eine Förderung haben, um Verkehrsinformationsdienste, um elektronisches Fahrgeldmanagement im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und Systeme der Verkehrslenkung sowie der Verkehrssteuerung und des Verkehrsmanagements. Die Elektromobilität soll als ein wichtiger Baustein in die Förderung dieser intelligenten Verkehrssysteme eingebunden werden. Deshalb werde auch der Aufbau von Ladeinfrastruktur im Rahmen des neuen Programms finanziell unterstützt, kündigte der Verkehrsminister an. „Die Mobilität der Zukunft wird effektiver, umweltschonender und sicherer“, betonte er.

 

Zu Ihrer Information:

 

Antragsberechtigt sind Landkreise, kreisfreie Städte, Verbandsgemeinden und Gemeinden in Sachsen-Anhalt sowie die Hochschulen des Landes. Zulässig sind auch gemeinsame Anträge mehrerer Vorhabenträger. Antrags- und Bewilligungsbehörde ist das Landesverwaltungsamt in Halle. Alle erforderlichen Unterlagen und Informationen sind dort erhältlich, sind aber auch im Internet unter https://lvwa.sachsen-anhalt.de/das-lvwa/wirtschaft-verkehr/verkehrswesen/foerderung-intelligenter-verkehrssysteme/ abrufbar.





Impressum:


Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr
Pressestelle
Turmschanzenstraße 30
39114 Magdeburg
Tel: (0391) 567-7504
Fax: (0391) 567-7509
Mail: presse@mlv.sachsen-anhalt.de