Staatskanzlei - Pressemitteilung Nr.: 095/2017

Magdeburg, den 13. Februar 2017

Ministerpräsident Haseloff würdigt Engagement der katholischen Kirche beim Reformationsgedenken

Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff hat den Beitrag der katholischen Kirche zum Reformationsgedenken gewürdigt. In einer Rede auf der Frühjahrstagung der Katholischen Akademien sagte er heute in Wittenberg: „Die Tagung der katholischen Akademieleiter am Ausgangsort der Reformation zeigt eine inzwischen ganz selbstverständlich gewordene ökumenische Gesinnung, die Kirche und Gesellschaft guttut.“

 

Für Sachsen-Anhalt biete sich die einmalige Gelegenheit, in Verbindung mit den Gedenkfeierlichkeiten auf seinen großen kulturellen Reichtum aufmerksam zu machen, davon werde auch die katholische Kirche profitieren, so Haseloff weiter.

 

„Die Beiträge des Bistums Magdeburg werden das Gedenkjahr außerordentlich bereichern“, unterstrich der Ministerpräsident.

 

Hintergrund:

 

500 Jahre nach dem Thesenanschlag Martin Luthers in Wittenberg, durch den die Reformation ausgelöst wurde, gestaltet auch das römisch-katholische Bistum Magdeburg zahlreiche Ausstellungen, Veranstaltungen und Projekte, die zum Teil durch das Land Sachsen-Anhalt umfassend gefördert werden.





Impressum:

Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Hegelstraße 42
39104 Magdeburg
Tel: (0391) 567-6666
Fax: (0391) 567-6667
Mail: staatskanzlei@stk.sachsen-anhalt.de