Polizeirevier Salzwedel - Pressemitteilung Nr.: 049/2017

Salzwedel, den 16. Februar 2017

Polizeimeldungen Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel

Wildunfall
16.02.2017, 06:51, B 188
: Die Fahrerin (49) eines Pkw Skoda Octavia befuhr die B 188 von Stendal in Richtung Gardelagen, als ca. 1,2 Kilometer vor der Ortslage Kloster Neuendorf ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Durch die folgende Kollision entstand am Fahrzeug Sachschaden (Scheinwerfer und Kühlergrill beschädigt, Verformungen und Risse im vorderen Stoßfänger). Das Wild flüchtete in den Wald.

Von der Sonne geblendet
16.02.2017, 11:35 Uhr, Salzwedel
: Der Fahrer (79) eines Pkw Nissan befuhr den Nordbockhorn in Richtung Südbockhorn. Auf Höhe der Ziegeleistraße beabsichtigte er nach rechts einzubiegen. Durch die tief stehende, blendende Sonne war die Sicht nach seinen Angaben stark eingeschränkt. So kam er von der Fahrbahn nach rechts ab. Im Bereich des Gehweges stieß der Pkw mit der vorderen rechten Fahrzeughälfte gegen ein Verkehrszeichen. Dadurch entstand ca. 1.000 Euro Gesamtschaden.

Kontrolle auf der B 188
16.02.2017, 12:50 Uhr, B 188:
In der Zeit von 07:40 Uhr bis 12:50 Uhr wurde auf der B 188, im Bereich Mieste eine Geschwindigkeitskontrolle mit Großmessgerät durchgeführt. Bei erlaubten 70 km/h wurden 455 Fahrzeuge in Richtung Gardelegen gemessen. Dabei wurden vier Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. Ein Pkw Opel mit SDL-Kennzeichen durchfuhr den Messbereich mit vorwerfbaren 102 km/h. Ergebnis: Drei Verwarngelder und eine Bußgeldanzeige.

Kontrolle auf der B 190
16.02.2017, 14:00 Uhr, B 190:
In der Zeit von 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr wurden auf der B 190 zwischen Pretzier und Ritzleben (außerorts), insgesamt 1171 Kraftfahrzeuge, davon 283 Lkw gemessen. Die Beamten stellten 31 Geschwindigkeitsüberschreitungen fest. Der schnellste Pkw wurde bei erlaubten 100 km/h mit 143 km/h, der schnellste Lkw bei erlaubten 60 km/h mit 89 km/h gemessen. Ergebnis: 23 Verwarngelder und acht Bußgeldanzeigen.

Einbrecher scheitern an der Tür
16.02.2017, 10:45 Uhr, Salzwedel: Unbekannte Täter versuchten in der Zeit zwischen 08:15 Uhr und 10:45 Uhr gewaltsam in ein Haus in der San-Vito-die-Normanni-Straße einzudringen. Dies gelang nicht. Des Weiteren wurde der Briefkasten beschädigt. Der Gesamtschaden beträgt ca. 600 Euro.

Dübelfräse entwendet
13.02.2017, 16:00 Uhr, Gardelegen
: Unbekannte Täter entwendeten zwischen 14:00 Uhr und 16:00 Uhr eine Dübelfräse der Marke „Festool“ aus dem Ausstellungsbereich einer Firma in der Stendaler Chaussee. Die Fräse war mittels Drahtseil gegen Wegnahme gesichert. Eine Zeugin beobachtete zur Tatzeit eine ältere Dame (ca. 1,60 Meter groß), südländischer Typ, mit Kopftuch. Sie führte eine große Handtasche mit. Bei einer zweiten Person handelte es sich um einen jüngeren Mann mit kurzen Haaren. Der Schaden beträgt ca. 1.000 Euro.





Impressum:

Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel
Große Pagenbergstr. 10
29410 Salzwedel
Tel: (03901) 848 198
Fax: (03901) 848 210
Mail: bpa.prev-saw@polizei.sachsen-anhalt.de