Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord - Pressemitteilung Nr.: 014/2017

Magdeburg, den 17. Februar 2017

Hotelgast nach mehreren Bombendrohungen gefasst

Heute Morgen, 17.02., wurde ein 56-jähriger aus Ingelsheim (Rheinland-Pfalz) in Wernigerode vorläufig festgenommen, der in zurückliegender Zeit mehrfach Bombendrohungen gegen Hotels gerichtet hatte.

Der reisende Täter hatte gestern Abend aus einer Telefonzelle in Wernigerode heraus bei der Polizei angerufen und eine weitere Drohung, unter anderem gegen den MDR, ausgesprochen. Eine sofort eingeleitete Überprüfung des Anrufes führte vorerst nicht zur Ergreifung des Anrufers. Als heute früh ein erneuter Anruf des 56-jährigen einging, war die Polizei schnell vor Ort und konnte den Mann festnehmen.

Im Zuge der ersten Befragung äußerte er sich geständig in Bezug auf die Bombendrohungen zum Nachteil von Hotels in Leipzig und Magdeburg.

Weiterhin gab der Tatverdächtige an, in seinem jetzigen Hotel in Wernigerode auch etwas deponiert zu haben. Da auch hier eine Ernsthaftigkeit ausgeschlossen werden musste, wurde das betroffene Hotel von Spezialisten abgesucht. Dabei konnten keine Feststellungen getroffen werden.

Der 56-jährige wurde nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen entlassen und muss sich bezüglich der Androhungen verantworten. Zusätzlich wird die Polizei prüfen, ob die Kosten für die Einsätze erhoben werden können. (bema)  





Impressum:

Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord
Pressestelle
Sternstraße 12
39104 Magdeburg
Tel: (0391) 546-1422
Fax: (0391) 546-1822
Mail: presse.pd-nord@polizei.sachsen-anhalt.de