Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr - Pressemitteilung Nr.: 006/2017

Magdeburg, den 22. Februar 2017

Neues 3D-Gebäudemodell von Sachsen-Anhalt revolutioniert die Planung

Seit heute steht das neue 3D-Gebäudemodell des Landes Sachsen-Anhalt zur Verfügung. „Das Landesamt für Vermessung und Geoinformation hat hier ein hoch modernes Produkt entwickelt, das Kommunen und Planungsbüros vollkommen neue Möglichkeiten der Projektierung und Simulation an die Hand gibt“, sagte Sachsen-Anhalts Landesentwicklungsminister Thomas Webel heute in Magdeburg. Landesweit seien mehr als 1,7 Millionen, also sämtliche Gebäude und Dachformen von Sachsen-Anhalt digital modelliert worden.

 

Nach Auskunft des Ministers wurde das 3D-Gebäudemodell aus dem Grundriss der Liegenschaftskarte und weiteren Geobasisdaten abgeleitet. Stadt- und Raumplaner verfügten nunmehr über ein Werkzeug, mit dem sogar der jahreszeitabhängige Verlauf der Sonne oder aber Hochwassersituationen simuliert werden könnten, erläuterte Webel. Gebäudemanagementsysteme, Solarkataster und die Darstellung der Lärmausbreitung seien weitere Anwendungsmöglichkeiten.

 

Grundlage des detaillierten 3D-Gebäudemodells bilden Stereo-Luftbilder und Laser-Höhenscans von Sachsen-Anhalt. Mit Hilfe modernster IT und Software wurden spezielle Dach- und Bauwerkformen, zum Beispiel Kirchen, automatisch generiert und interaktiv bearbeitet.

 

Ab sofort können die Daten des dreidimensionalen Gebäudemodells beim Geokompetenz-Center (0391/567-8585, service@lvermgeo.sachsen-anhalt.de) des Landesamtes für Vermessung und Geoinformation (LVermGeo) erworben werden. Über die vielfältigen Möglichkeiten dieses flächendeckenden 3D-Modells können sich Interessierte auch bei den diesjährigen Bauausstellungen in Magdeburg – Landes-BAU-Ausstellung vom 3.-5. März – und in Halle (Saale) – SaaleBAU vom 17.-19. März – am Stand des Ministeriums für Landesentwicklung und Verkehr informieren. Unter anderem zeigt ein Imagevideo eine Überflugsimulation am Beispiel der Lutherstadt Wittenberg.



Impressum:


Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr
Pressestelle
Turmschanzenstraße 30
39114 Magdeburg
Tel: (0391) 567-7504
Fax: (0391) 567-7509
Mail: presse@mlv.sachsen-anhalt.de