Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd - Pressemitteilung Nr.: 107/2017

Halle, den 1. Mai 2017

Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd: Mehrere Versammlungen am 1.Mai 2017 in Halle (Saale)

Am 01.Mai 2017 gab es im Stadtgebiet von Halle (Saale) mehrere Versammlungen. So hatte der Landesverband „Die Rechte“ eine Versammlung bei der hiesigen Versammlungsbehörde angezeigt. Im Zuge dessen wurden mehrere Gegenveranstaltungen von „Halle gegen Rechts - Bündnis für Zivilcourage“, dem „Evangelischen Kirchenkreis Halle-Saalekreis“ und Weiteren gemeldet.

Ein Großteil der Versammlungsteilnehmer demonstrierte friedlich. Trotzdem musste die Polizei mehrfach einschreiten. So kam es u.a. in der Merseburger Straße zu einem Angriff auf Polizeibeamte und dem Versuch, Straßensperren einzurichten. Am Hans-Dietrich-Genscher-Platz, in der Delitzscher Straße und Mansfelder Straße trafen mehrere Personen verschiedener Versammlungen aufeinander. Zum Teil musste die Polizei sowohl Pfefferspray, als auch den Schlagstock einsetzen. Es kam zu Flaschen- und Steinwürfen. Insgesamt wurden mindestens fünf Polizeibeamte verletzt. Verletzte gab es auch unter Versammlungsteilnehmern. Wieviel ist derzeit noch nicht abschließend bekannt. Des Weiteren wurden das Zünden von Pyrotechnik, einige Sachbeschädigungen sowie Beleidigungen  festgestellt bzw. angezeigt.

Nach Ende der Versammlung der Partei „Die Rechte“ reisten viele Teilnehmer mit Zügen vom Bahnhof ab. Diese versuchten am Haltepunkt in Merseburg eine Versammlung durchzuführen, dies wurde von der Polizei unterbunden. In Köthen gelang es etwa 200 Personen kurzzeitig den Bahnhof zu verlassen und sich in Richtung Innenstadt zu bewegen. In Naumburg waren ca. 20 Personen zeitweilig im Stadtgebiet unterwegs.

Zu der Versammlung der Partei „Die Rechte“ reisten ca. 500 Personen an. Bei den Versammlungen der Gegendemonstranten gehen Polizei und Veranstalter von Teilnehmerzahlen im vierstelligen Bereich aus.

Die Polizei hatte etwa 700 Beamte aus verschiedenen Bundesländern sowie dem Land Sachsen-Anhalt im Einsatz.





Impressum:

Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd Pressestelle Merseburger Straße 06 06110 Halle Tel: (0345) 224-1533 Fax: (0345) 224-1280 Mail: presse.pd-sued@polizei.sachsen-anhalt.de