Staatskanzlei - Pressemitteilung Nr.: 285/2017

Magdeburg, den 15. Mai 2017

Digitaler Wandel in Sachsen-Anhalt/ Robra begrüßt Teilnehmer zum Workshop in der Staatskanzl

Der digitale Wandel in Sachsen-Anhalt kommt voran. Staats- und Kulturminister Rainer Robra hat heute 170 Teilnehmer zu einem Workshop „Kultur, Medien, Kreativwirtschaft“ begrüßt. „Sachsen-Anhalt ist auf dem Weg in eine digitale Gesellschaft. Die Gestaltung dieses Prozesses ist eine der wichtigsten Aufgaben in dieser Legislaturperiode. Die Landesregierung hat es sich zur Aufgabe gemacht, diesen Prozess unter Einbeziehung breiter Teile der Gesellschaft aktiv mitzugestalten“, so Robra. Neben dem weiteren Ausbau der digitalen Infrastruktur sei es wichtig, dass in Sachsen-Anhalt digitale Inhalte produziert und die Unternehmen der Medien- und Kreativbranche gestärkt werden.

Im Mittelpunkt der Workshops stand die Information über Fördermöglichkeiten bei der Gestaltung innovativer audiovisueller Medienproduktionen (Digital Creativity), der Digitalisierung von Kunst und Kulturgut (Digital Heritage) sowie der Verbesserung des Marktzugangs für Unternehmen der Kreativwirtschaft. Die Förderung entsprechender Vorhaben erfolgt über Förderrichtlinien des Landes.

Mit einem Digitalen Thesenanschlag hatte die Staatskanzlei 2015 eine breite Diskussion zur Gestaltung des digitalen Wandels in Sachsen-Anhalt gestartet. Am 31. Januar 2017 hatte es ein erstes „Digitalisierungskabinett“ gegeben, bei dem die Landesregierung die Schwerpunkte für die Gestaltung des digitalen Wandels benannt hat, so z. B. den Breitbandausbau, die digitale Bildung sowie EGovernment. Im Herbst 2017 will die Landesregierung eine umfassende Digitale Agenda verabschieden.





Impressum:

Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Hegelstraße 42
39104 Magdeburg
Tel: (0391) 567-6666
Fax: (0391) 567-6667
Mail: staatskanzlei@stk.sachsen-anhalt.de