Bildungsministerium - Pressemitteilung Nr.: 034/2017

Magdeburg, den 13. Juni 2017

Bildungsstaatssekretärin eröffnet Workshop „Schule in der digitalen Welt“ im Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung (LISA)

Bildungsstaatssekretärin Edwina Koch-Kupfer unterstreicht zur Eröffnung des Workshops „Schule in der digitalen Welt – Ist-Stand und Perspektive in Sachsen-Anhalt“ die Bedeutung der Digitalisierung für die Schulen des Landes.

Dabei sei Medienkompetenz Bildungsauftrag und Voraussetzung für gelingende Lebensgestaltung sowie gesellschaftliche Teilhabe. „Die einzelnen Initiativen zusammenzuführen, konzeptionelle und technische Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass Bildung für die digitale Welt gelingt, ist eine der großen Herausforderungen der kommenden Jahre – und Gegenstand unseres Workshops“, so Koch-Kupfer heute im Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung (LISA) in Halle (Saale).

 

„Bildung und Schule gewinnen, wenn sich alle unmittelbar Beteiligten aufeinander zubewegen, wenn die Technik der Pädagogik folgt und die zur Verfügung stehenden Finanzmittel vor Ort punktgenau und mit dem richtigen Konzept versehen eingesetzt werden“, so die Bildungsstaatssekretärin weiter.

 

Bereits jetzt stärkt das Land Sachsen-Anhalt die Schulträger mit Finanzmitteln im Rahmen des STARK III-Programms und des IKT-Programms. Hinzu kommt der BildungsPakt Schule, den Bund und Länder bis Ende 2017 ausverhandeln wollen.

 

 

Hintergrund:

Die Veranstaltung ist Teil eines umfassenden Beratungsprogramms der Landesregierung auf dem Weg zur einer Digitalen Agende des Landes Sachsen-Anhalt.

Weitere Informatien zum Thema:

https://digital.sachsen-anhalt.de/



Impressum:

Ministerium für Bildung des Landes
Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Turmschanzenstr. 32
39114 Magdeburg
Tel: (0391) 567-7777
Fax: (0391) 567-3775
presse@min.mb.sachsen-anhalt.de
www.mb.sachsen-anhalt.de