Ministerium für Inneres und Sport - Pressemitteilung Nr.: 050/2017

Magdeburg, den 17. Juli 2017

Innere Sicherheit
Neue Amnestieregelung im Waffenrecht


Ab sofort gilt eine neue Amnestieregelung im Waffenrecht. Danach besteht die Möglichkeit, unerlaubt im Besitz befindliche Waffen oder Munition bei den zuständigen Waffenbehörden oder Polizeidienststellen straffrei abzugeben. Auch der Transport dieser Waffen oder Munition auf direktem Weg zur Übergabe an die zuständigen Behörden wird nicht bestraft.

 

Möglich wurde die Amnestieregelung nach einer entsprechenden Novellierung des Waffenrechts und weiterer Vorschriften auf Bundesebene. Sie ist zeitlich befristet und gilt für ein Jahr bis zum 1. Juli 2018.

 

Die letzte Amnestieregelung im Waffenrecht lag im Jahr 2009. Damals wurden in Sachsen-Anhalt insgesamt 25 unerlaubte Waffen bei den Behörden abgegeben, ein Großteil dieser Waffen stammte aus Erbschaftsfällen.





Impressum:

Verantwortlich:
Nancy Eggeling
Pressestelle
Halberstädter Straße 2 / am "Platz des 17. Juni"
39112 Magdeburg
Tel: (0391) 567-5504/-5514/-5516/-5517/-5377
Fax: (0391) 567-5520
Mail: Pressestelle@mi.sachsen-anhalt.de