Staatskanzlei - Pressemitteilung Nr.: 516/2017

Magdeburg, den 24. August 2017

Förderverein aus Sachsen-Anhalt erhält Deutschen Preis für Denkmalschutz

Der Förderverein Hofgestüt Bleesern e.V. aus Seegrehna wird mit dem Deutschen Preis für Denkmalschutz 2017 ausgezeichnet. Das hat das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz bekannt gegeben. Mit dem Preis erhält der Förderverein die höchste Auszeichnung auf dem Gebiet des Denkmalschutzes in der Bundesrepublik Deutschland.

Kulturminister Rainer Robra gratuliert dem Förderverein zu dieser Auszeichnung: „Die Arbeit von ehrenamtlichen Initiativen wie dem Förderverein ist für unsere Kulturlandschaft von unschätzbarem Wert. Die historische Anlage des Hofgestüts ist ein einzigartiges Baudenkmal, das auf eine lange Tradition zurückblicken kann. Der Verein hat hier außerordentliche Anstrengungen unternommen, um das Bauwerk zu sichern. Mit dem renommierten Preis erfährt dieses Engagement eine besondere Würdigung.“

Der Förderverein wird in der Preiskategorie „Silberne Halbkugel“ für seinen vorbildhaften Einsatz um den denkmalgerechten Erhalt und die Entwicklung des ältesten deutschen Hofgestüts ausgezeichnet. Dem intensiven Einsatz des Vereins ist es zu verdanken, dass das akut vom Abbruch bedrohte Baudenkmal in der gefährdeten Bausubstanz gesichert ist und bereits erste Reparaturen ausgeführt werden konnten. Das Gestüt zwischen Wörlitzer Gartenreich und Lutherstadt Wittenberg soll nach den Plänen des Fördervereins künftig als überregional ausstrahlender kultureller Leuchtturm in der Welterberegion ausgearbeitet werden.

Verliehen wird der Deutsche Preis für Denkmalschutz durch das Präsidium des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz an Persönlichkeiten oder Personengruppen, die sich in besonderem Maße um die Erhaltung des baulichen und archäologischen Erbes verdient gemacht haben. Der Preis gliedert sich in vier Kategorien: Karl-Friedrich-Schinkel-Ring, Silberne Halbkugel, Journalistenpreis und Internetpreis. Die Preisverleihung findet am 13. November 2017 im Naturhistorischen Museum in Basel (Schweiz) statt.

Bereits in den vergangen Jahren wurden mehrfach Initiativen aus Sachsen-Anhalt mit dem Preis für Denkmalschutz ausgezeichnet, zuletzt 2016 der „Arbeitskreis Werbener Altstadt e.V.“, sowie 2014 der „Verein Rettung Schloss Blankenburg e.V.“.

Weitere Informationen können der offiziellen Webpräsenz des Deutschen Komitees für Denkmalschutz entnommen werden: www.dnk.de.





Impressum:

Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Hegelstraße 42
39104 Magdeburg
Tel: (0391) 567-6666
Fax: (0391) 567-6667
Mail: staatskanzlei@stk.sachsen-anhalt.de