Bildungsministerium - Pressemitteilung Nr.: 056/2017

Magdeburg, den 9. September 2017

Bildungsminister Tullner beglückwünschte Preisträger des Schülerschreibwettbewerbs „Schöne deutsche Sprache“

Am heutigen Samstag, 9. September 2017, nahm Bildungsminister Marco Tullner als Schirmherr an der Preisverleihung des Wettbewerbs „Schöne deutsche Sprache“ im Anna-Magdalena-Bach-Saal des Köthener Schlosses teil und überbrachte die Grüße und Glückwünsche der Landesregierung.

 

In seinem Grußwort verwies Tullner auf die hohe Qualität der Beiträge, die aus verschiedenen Bundesländern und aus dem Ausland eingingen. „Die große Resonanz des Wettbewerbs werte ich als klares Zeichen für das Interesse an der deutschen Sprache. Dass bei starker  Konkurrenz mit Johannes Engelmann (1. Platz 7.-9. Schuljahr) sowie Jacob Engelmann (Sonderpreis des Oberbürgermeisters), beide Schüler des Paul-Gerhard-Gymnasiums Gräfenhainichen, wie gewohnt erfolgreiche Teilnehmer aus Sachsen-Anhalt kommen, freue ich mich sehr“, so der Bildungsminister, der im weiteren Verlauf die besondere Rolle der Neuen Fruchtbringenden Gesellschaft zur Pflege und Entwicklung der deutschen Sprache betonte. „Sprache kann jeder mitgestalten, sie gehört uns allen“, so Tullner weiter, „Ein besonderer Dank gilt den Akteuren der Neuen Fruchtbringenden Gesellschaft, die seit nunmehr 10 Jahren auf den Ausdrucksreichtum unserer Sprache aufmerksam machen und damit  an die große Sprachpflegetradition der ersten deutschen Sprachakademie, der 1617 entstandenen Fruchtbringenden Gesellschaft mit Sitz in Köthen,  anknüpfen.  

 

Hintergrund:

Seit 2007 ruft die Neue Fruchtbringende Gesellschaft zu Köthen e.V. bundesweit gemeinsam mit der Theo-Münch-Stiftung für die deutsche Sprache Schülerinnen und Schüler der Klassen drei bis 13 zu dem Schreibwettbewerb auf. Durch eine Jury werden die besten literarischen Arbeiten in vier Kategorien (3. und 4. Schuljahr, 5. und 6. Schuljahr, 7. bis 9. Schuljahr, 10. bis 13. Schuljahr) ausgewählt und dann prämiert.

Die Auszeichnungen werden jeweils am „Tag der deutschen Sprache" verliehen, der 2001 auf Initiative des Vereins Deutsche Sprache e.V. ins Leben gerufen wurde.

Der diesjährige Wettbewerb stand unter dem Motto „Himmelblau, grasgrün und rosenrot“. 413 Wettbewerbsbeiträge von Schülerinnen und Schülern aus dem gesamten Bundesgebiet sowie aus Schweden, Rumänien, Belgien und Indien erreichten die Jury.





Impressum:

Ministerium für Bildung des Landes
Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Turmschanzenstr. 32
39114 Magdeburg
Tel: (0391) 567-7777
Fax: (0391) 567-3775
presse@min.mb.sachsen-anhalt.de
www.mb.sachsen-anhalt.de