Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung - Pressemitteilung Nr.: 074/2017

Magdeburg, den 15. September 2017

Minister überreicht drei Zuwendungsbescheide / Geld von der EU
25 Mio. Euro für Breitbandausbau / Willingmann: „Schnelles Internet macht Altmark zukunftsfähig“


Knapp 25 Millionen Euro für Highspeed-Internet in der Altmark: Wirtschaftsminister Prof Dr. Armin Willingmann hat heute gleich drei Zuwendungsbescheide an den Zweckverband Breitband Altmark (ZBA) überreicht. Durch die Fördermittel aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) will der ZBA im Altmarkkreis Salzwedel und im Landkreis Stendal rund 30.000 Haushalte und 800 Unternehmen in Ortschaften mit weniger als 2.000 Einwohnern mit Glaserfaserkabeln erschließen. In den anderen noch unversorgten Gebieten setzen private Telekommunikationsunternehmen den Breitbandausbau ohne Förderung um, andere Gebiete sind bereits heute versorgt.


Insgesamt will der ZBA rund 141 Millionen Euro investieren – als Fördermittel kommen 40 Millionen vom Bund und 24,8 Millionen Euro vom Land. Die restlichen rund 76 Millionen Euro sollen über Pachterträge für die Leitungen refinanziert werden. Betrieben wird das Netz von der DNS:net GmbH, die in einem EU-weiten Ausschreibungsverfahren den Zuschlag erhalten hat. Das Unternehmen wird die Glasfaserkabel vom ZBA anmieten und anschließend Firmen und Privathaushalten Internet-Dienstleistungen zur Verfügung stellen.


Willingmann betonte: „Schnelles Internet macht den ländlichen Raum zukunftsfähig. Deshalb fördern wir den Breitbandausbau in der Altmark. Vor allem Unternehmen brauchen einen leistungsfähigen Anschluss an die globale Datenautobahn, um auch künftig erfolgreich zu sein.“


Michael Ziche, Landrat des Altmarkkreises Salzwedel und ZBA-Initiator sagte: „Mit der heute erfolgten Förderung des Landes Sachsen-Anhalt bekommt der Ausbau des schnellen Internets in der Altmark einen weiteren Schub. Wir freuen uns sehr, dass das Land die kommunale Breitbandausbauinitiative in der gesamten Altmark unterstützt.“ ZBA-Geschäftsführer Andreas Kluge fügte hinzu: „Mit den Fördergeldern des Landes kann nun mit der Detailplanung der praktischen Umsetzung unseres Breitbandvorhabens begonnen werden. Die Erschließung der Ortslagen in den drei altmärkischen Projektgebieten erfolgt schnellstmöglich. Alle unsere Förderanträge sind positiv beschieden worden – Bund und Land unterstützen den Zweckverband Breitband Altmark.“





Impressum:

Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung
des Landes Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Hasselbachstr. 4
39104 Magdeburg

Tel.: +49 391 567-4316
Fax: +49 391 567-4443
E-Mail: presse@mw.sachsen-anhalt.de
Web: www.mw.sachsen-anhalt.de