Polizeirevier Bördekreis - Pressemitteilung Nr.: 312/2017

Haldensleben, den 9. November 2017

Jagdunfall im Maisfeld- Kripo ermittelt

08.11.17 gegen 12.10 Uhr, 39326 Colbitz, Kirschweg

Nach bisherigen Erkenntnissen beschoss ein Jagdberechtigter von einem Hochstand aus ein Stück Schwarzwild. Der Jäger (67) verfehlte das Ziel und Schoss erneut auf das nunmehr davonlaufende Tier. Hierbei prallte ein Projektil ab und durchschlug eine Fahrzeugscheibe eines Schlepper Fendt (während der Maisernte). Der Fahrer (18) der landwirtschaftlichen Maschine sowie der Schütze erlitten einen Schock und wurden ambulant behandelt. Die Waffen sowie die Munition wurden vorübergehend sichergestellt, weil der Jäger nach der ambulanten Behandlung vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Die Ermittlungen dauern an.

 

 

Kripo bittet Zeugen um Aussage

08.11.17 gegen 19.10 Uhr, 39397 Gröningen, Goethepromenade

Der Polizei wurde bekannt, dass mehrere Personen auf dem Parkplatzgelände eines Einkaufsmarktes eine Frau verletzten.

Am Ereignisort wurde den Einsatzbeamten bislang bekannt, dass eine Fahrzeugführerin (26) auf dem Parkplatzgelände durch drei Personen, davon eine Frau, genötigt wurde, anzuhalten. Nach eigener Einlassung bremste die Fahrerin so stark ab, dass sie mit dem Kopf gegen die A-Säule prallte und kurzzeitig das Bewusstsein verlor.

Wieder bei Bewusstsein trat die Angreiferin (21) mit den Füßen auf sie ein und schleuderte den Kopf mehrfach gegen den Erdboden. Die Anwesenden männlichen Personen (37 und 66 Jahre alt) unterbanden das Geschehen nicht bzw. leisteten keine Erste Hilfe Maßnahmen. Ferner äußerte der Jüngere sinngemäß …“mach doller, bring sie um“.

Nachdem die Täter vom Geschehen abließen, informierte die Verletzte von der Einkaufsfiliale aus die Polizei sowie ihre Familienangehörigen.

Die Einsatzbeamten suchten am Tatort nach Spuren sicherten Beweise und hörten erste Zeugen. Zudem konnten die Beamten die Angreifer namentlich Bekannt machen und  eine Gefährderansprache mitteilen. Gegen die Beschuldigten wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, zu den Vorhaltungen äußerte sich das Trio, gegenüber den Einsatzbeamten, nicht.  Die Ermittlungen dauern an.  

Wer hat die Tathandlung beobachtet oder kann sachdienliche Hinweise geben. Hinweise nimmt die Kripo in Oschersleben oder Haldensleben entgegen. 


 

Einbruch in Gartenlauben

07./08.11.17, 39340 Haldensleben, Lindenallee

Nach bisherigen Erkenntnissen drangen Unbekannte unter Anwendung von Gewalt in elf Gartenlauben ein. Bislang ist der Polizei bekannt, dass die Täter Fahrräder, eine Stihl Kettensäge sowie einen Benzinkanister entwendeten. Kriminaltechniker untersuchten die jeweiligen Tatorte und sicherten Spuren.

 

08.11.17, 39359 OT Mannhausen, Lindenstr.

Unbekannte drangen unter Anwendung von Gewalt in einen Gartenschuppen ein und entwendeten einen Rasenmäher sowie einen Pkw Anhänger.

 

 

Fahrzeugscheibe durchschlagen

08.11.17, 39646 OT Berfriede/ B188

Unbekannte durchschlugen von einem abgestellten Pkw (Höhe Kanalbrücke) VW Polo eine Fahrzeugscheibe und entwendeten das Portemonnaie samt persönlicher Dokumente sowie Bargeld. Die Polizei hat in den letzten Tagen mehrere Anzeigen mit derselben Begehungsweise aufgenommen und bittet Fahrzeugführern in den abgestellten Fahrzeugen, wenn auch nur Kurzfristig, keine Wertgegenstände oder Dokumente zu hinterlassen bzw. sichtbar im Fahrzeug abzulegen.

 

 

Verkehrsunfall mit Verletzten

08.11.17 gegen 16.50 Uhr, 39167 OT Irxleben, L 47

Eine Fahrzeugführerin eines Krades (Honda) befuhr die Landstraße, aus Hohenwarsleben kommend in Fahrtrichtung Irxleben und hielt verkehrsbedingt an einer Lichtzeichenanlage an. Eine nachfolgende Fahrerin eines Pkw Mazda erkannte die Verkehrssituation zu spät und fuhr gegen das Krad. Durch den Anprall kam die Kradfahrerin zu Fall, verletzte sich leicht und wurde in das Klinikum nach Magdeburg/ Olvenstedt gebracht.

 

 

Radfahrer überprüft

08.11.17 gegen 22.15 Uhr, 39387 Oschersleben (Bode), Friedrichstraße

Ein Fahrradfahrer wurde durch Polizeibeamte angehalten und überprüft. Hierbei stellten die Einsatzbeamten einen Atemalkoholgeruch in der Atemluft fest (Vorwert 2,43 Promille). Die Beamten realisierten eine Blutprobenentnahme und leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen den 47-Jährigen ein.

 

09.11.17 gegen 01.30 Uhr, 39343 OT Süplingen, Salchauer Straße

Der Polizei wurde bekannt, dass ein Fahrzeugführer eines Pkw Volvo in den Nachtstunden unnötigen Lärm verursachte. Am Ort wurden zwei alkoholisierte männliche Personen im Alter von 27 und 29 Jahren angetroffen. Die Beamten prüfen derzeit, wer das Fahrzeug zum obigen Zeitpunkt geführt haben könnte.





Impressum:

Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord
Polizeirevier Börde
Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit
Gerikestr. 68
39340 Haldensleben
Tel: +49 3904  478  198
Fax: +49 3904  478  210
Mail: presse.prev-boerde@polizei.sachsen-anhalt.de