Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration - Pressemitteilung Nr.: 117/2017

Magdeburg, den 21. November 2017

Neuer Vorsitzender des Landespflegeausschusses

Magdeburg. Im Rahmen der konstituierenden Sitzung des Landespflegeausschusses (LPA) ist Ralf Dralle, Vorstand der AOK Sachsen-Anhalt, einstimmig zum Vorsitzenden gewählt worden. Stellvertreter sind Katrin Köppe, Geschäftsführerin der AWO Soziale Dienste Sachsen-Anhalt GmbH für die LIGA der freien Wohlfahrtspflege und Prof. Dr. Dr. Reinhard Nehring aus dem Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration Sachsen-Anhalt.

Mit Beginn der sechsten Amtsperiode wird sich der LPA intensiver der Verzahnung der gesundheitlichen mit der pflegerischen Versorgung widmen. So spricht sich das Gremium dafür aus, die neuen gesetzlichen Möglichkeiten zu nutzen und sich um eine Vertretung der Krankenhausgesellschaft, der Landesverbände der Krankenkassen und der Geschäftsstelle des Landesgremiums nach § 90a SGB V zu erweitern.

Beschäftigen wird sich der Landespflegeausschuss dann unter anderem mit Fragen zum Überleitungsmanagement vom Krankenhaus in die ambulante oder stationäre Pflege, zur ärztlichen Versorgung insbesondere in Pflegeeinrichtungen, zur geriatrischen Rehabilitation, zur Hilfsmittelversorgung, zur Qualitätssicherung oder zum Qualitätsmanagement und zum Datenaustausch.

Hintergrund:

Zur Beratung über Fragen der Pflegeversicherung in Sachsen-Anhalt wurde im Jahr 1995 ein Landespflegeausschuss gebildet. Der Ausschuss kann zur Umsetzung der Pflegeversicherung einvernehmlich Empfehlungen abgeben.





Impressum:


Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration
Pressestelle
Turmschanzenstraße 25
39114 Magdeburg
Tel: (0391) 567-4607
Fax: (0391) 567-4622
Mail: ms-presse@ms.sachsen-anhalt.de