Bildungsministerium - Pressemitteilung Nr.: 006/2018

Magdeburg, den 1. Februar 2018

194.400 Schülerinnen und Schüler in Sachsen-Anhalt erhalten ihre Halbjahreszeugnisse/Sorgentelefon des Landesschulamtes ist geschaltet

194.400 Schülerinnen und Schüler der allgemeinbildenden Schulen in Sachsen-Anhalt – davon 176.038 an staatlichen und 18.362 an freien Schulen - erhalten am Freitag, 02. Februar 2018, ihre Halbjahreszeugnisse.

 

Bildungsminister Marco Tullner dankt den Schulkollegien für ihren Einsatz während des ersten Schulhalbjahres und wünscht allen Schülerinnen und Schülern sowie Pädagoginnen und Pädagogen eine erholsame Ferienwoche: „Nachdem das erste Halbjahr geschafft ist, bewerten die Zeugnisse  den persönlichen Leistungsstand und die erzielten Ergebnisse. Bevor das zweite Schulhalbjahr beginnt, soll nun Kraft und Energie getankt werden. Ich wünsche allen Schülern und Lehrkräften gute Erholung und Entspannung sowie eine gesunde Rückkehr aus Ferien und Skiurlaub“, so Tullner.

 

Wie gewohnt steht Kindern und Jugendlichen am Tag der Zeugnisübergabe das Sorgentelefon des Landesschulamtes zur Verfügung. Die Schulpsychologen können aber auch eine Hilfe für Eltern sein, die das Zeugnis ihrer Kinder für problematisch halten.

 

Zwischen 10 und 15 Uhr kann die Unterstützung der Schulpsychologen in Anspruch genommen werden, im Bereich Süd (Halle) unter der Telefonnummer 0345/514-1898 und im Bereich Nord (Magdeburg) unter
0391/567-5727 – natürlich auch anonym.





Impressum:

Ministerium für Bildung des Landes
Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Turmschanzenstr. 32
39114 Magdeburg
Tel: (0391) 567-7777
Fax: (0391) 567-3775
presse@min.mb.sachsen-anhalt.de
www.mb.sachsen-anhalt.de