Polizeirevier Halle - Pressemitteilung Nr.: 101/2018

Halle, den 6. April 2018

Polizeimeldungen aus der Stadt Halle (Saale), 06.04.2018

Fahren trotz Fahrverbot

Am heutigen Morgen gegen 00:30 Uhr wurde in der Dreyhauptstraße ein PKW, besetzt mit vier Personen, einer Verkehrskontrolle unterzogen. Aufmerksam wurden die Beamten auf den PKW, da das Abblendlicht nicht funktionierte. Der 32-jährige Fahrer konnte keinen gültigen Führerschein vorweisen. Es wurde festgestellt, dass gegen den Fahrer ein Fahrverbot vorliegt. Gegen den 32-jährigen Tatverdächtigen und die Fahrzeughalterin wurden polizeiliche Ermittlungen eingeleitet. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt, die Fahrt konnte durch eine andere Person weiter geführt werden.

 

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz

In der Lessingstraße wurde am heutigen Tag gegen 04:00 Uhr ein PKW angehalten und kontrolliert. Dabei fiel den Polizeibeamten in der Fahrertür eine geöffnete Flasche Bier auf, welche sich in der Ablage der Fahrertür befand. Außerdem nahmen die Beamten Cannabisgeruch wahr. Bei dem 32-jährigen Fahrer wurden ein Atemalkoholtest sowie ein Drogenschnelltest durchgeführt. Der Drogenschnelltest war positiv und auch der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,85 Promille. Bei dem 32-jährigen Beschuldigten wurden Gegenstände zum Konsum von Betäubungsmittel fest- uns sichergestellt. Dem 32-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt, gegen ihn wurden nun polizeiliche Ermittlungen eingeleitet.

 

Einbruch in Büro

In das Büro eines Pflegeheimes am Böllberger Weg wurde in der Tatzeit vom 05.04.2018 13:00 Uhr bis 06.04.2018 06:00 Uhr eingebrochen. Der oder die unbekannten Täter verschafften sich über ein Fenster, welches aufgehebelt wurde, Zugang. Im Büro wurden verschiedene Schränke aufgebrochen und durchwühlt. Ob und was entwendet wurde, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden. Polizeiliche Ermittlungen wurden eingeleitet.

 

Einbruch in Einfamilienhaus

Gestern ereignete sich gegen 07:30 Uhr ein Einbruch in der Wilhelm-Troll-Straße, in ein Einfamilienhaus. Der unbekannte Täter warf mit einem Stein die rückseitige Fensterscheibe des Wohnzimmerfensters ein und gelangte durch das das entstandene Einbruchloch in das Haus.  Im Haus wurden sämtliche Räume durchwühlt. Polizeiliche Ermittlungen wurden eingeleitet.

 

Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz

Im Verlauf der Maßnahmen zur Bekämpfung der Betäubungsmittelkriminalität wurden in dieser Woche verstärkt polizeiliche Maßnahmen durchgeführt.

Bei den Kontrollen durch die eingesetzten Kräfte wurden bei  12  Personen Straftaten im Bereich des  Betäubungsmittelgesetzes, des Waffengesetzes und des Strafgesetzbuches festgestellt und zur Anzeige gebracht. Es wurden Betäubungsmittel aufgefunden und beschlagnahmt. Ebenso wurden ein Butterflymesser, ein Einhandmesser, ein Teleskopschlagstock sichergestellt. Eine  Sicherstellung erfolgte ebenso von einer Uhr und einem Fahrrad, da diese  zur Fahndung ausgeschrieben waren.

 

 





Impressum:

Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd
Pressestelle
Merseburger Straße 06
06110 Halle
Tel: (0345) 224-1533
Fax: (0345) 224-1280
Mail: presse.pd-sued@polizei.sachsen-anhalt.de