Bildungsministerium - Pressemitteilung Nr.: 022/2018

Magdeburg, den 18. Mai 2018

Mathematik-Abitur entsprach allen Vorgaben

Die Abiturprüfungen im Fach Mathematik in Sachsen-Anhalt entsprachen in vollem Umfang den geltenden Bildungsstandards der Kultusministerkonferenz sowie dem genutzten Fachlehrplan für das Fach Mathematik des Landes Sachsen-Anhalts. Der Vorwurf, dass Inhalte der aktuellen Abiturprüfungen nicht Teil des Fachlehrplans bzw. der Bildungsstandards waren, hat sich nicht bestätigt. Auch der Vorwurf von fehlerhaften bzw. missverständlichen Aufgaben bestätigte sich nicht. Dies ergab eine Überprüfung durch das Bildungsministerium und das Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt (LISA). Es werden folglich keine weiteren grundsätzlichen Maßnahmen eingeleitet werden. Die Gymnasien, Fachgymnasien sowie Abendschulen werden dennoch mit Beginn der kommenden Woche erneut schulfachlich beraten und auf bereits bestehende Regelungen zum Bewertungsmaßstab hingewiesen.

 

Das Abitur in Sachsen-Anhalt entsprach vollumfänglich den gesetzten Qualitätsansprüchen des bundesweiten Aufgabenpools. Der zentrale Aufgabenpool, der durch das Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) organisiert und verwaltet wird, sorgt seit dem Schuljahr 2016/2017 für einheitliche Qualitätsstandards der Abiturprüfungen in den Fächern Mathematik, Deutsch, Englisch/Französisch in allen Bundesländern. Für Sachsen-Anhalt ergeben sich keine Spielräume von bundesweit geltenden Qualitätsstandards bei den Abiturprüfungen abzuweichen.





Impressum:

Ministerium für Bildung des Landes
Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Turmschanzenstr. 32
39114 Magdeburg
Tel: (0391) 567-7777
Fax: (0391) 567-3775
presse@min.mb.sachsen-anhalt.de
www.mb.sachsen-anhalt.de