Polizeirevier Halle - Pressemitteilung Nr.: 141/2018

Halle, den 23. Mai 2018

Polizeimeldungen aus der Stadt Halle (Saale), 23.05.2018

Gestellt

Nach einer Körperverletzung am 21.05.2018 in Halle (Saale), Telemannstraße (siehe PM vom 21.05.2018 der PD Sachsen-Anhalt Süd), bei der ein 23Jähriger und ein 30Jähriger mit einem Messer durch einen Mann im Alter von 22 Jahren verletzt wurden, war der Tatverdächtige flüchtig.

Nach einem Hinweis konnte der 22Jährige am Dienstagabend gegen 21.30 Uhr in Halle-Neustadt im Zusammenwirken mit Beamten der Landesbereitschaftspolizei gestellt und vorläufig festgenommen werden. Gegen den auch zuvor schon polizeilich in Erscheinung getretenen Beschuldigten wird am heutigen Tag Haftantrag gestellt.

 

Erfolgreiche Suche

In der Damaschkestraße in Halle (Saale) wurde am Dienstag gegen 22.30 Uhr eine Hallenserin plötzlich von einem Mann angegriffen unsittlich berührt und zu Boden gestoßen. Er entriss der 71Jährigen ihre Einkaufsbeutel und flüchtete. Die unverletzte Geschädigte alarmierte die Polizei und konnte den Tatverdächtigen sehr präzise beschreiben.

Eine umgehend eingeleitete Suche nach dem Mann verlief erfolgreich. Er konnte im Bereich „Eigene Scholle“ durch die eingesetzten Beamten (unterstützt wurde das Polizeirevier durch die Landesbereitschaftspolizei und den Zentralen Einsatzdienst der PD Sachsen-Anhalt Süd) trotz heftigen Widerstandes gestellt werden. Zudem war ein Fährtenhund im Einsatz. Auch Teile des Raubgutes wurden aufgefunden.

Es handelt sich bei dem Beschuldigten um einen Hallenser im Alter von 27 Jahren. Gegen ihn wurde Anzeige wegen Raub, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und versuchter sexueller Nötigung erstattet.  

 

Geflüchtet

Kurz vor 01.00 Uhr am Mittwoch wollten Polizeibeamte einen PKW VW mit mehreren Insassen in Halle (Saale), Verlängerte Freiimfelder Straße einer Verkehrskontrolle unterziehen. Der Fahrzeugführer beschleunigte, um sich der Kontrolle zu entziehen. In der angrenzenden Reichsbahnsiedlung kollidierte der VW mit einem Zaun und einer Straßenlaterne. Die Insassen blieben unverletzt.  Der Fahrer (17) flüchtete zunächst zu Fuß, gab das Vorhaben nach einem Sturz jedoch auf. Der Halberstädter ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

 

PKW-Brand

Gegen 07.00 Uhr am Mittwoch brannte in Halle (Saale) ein PKW Renault. Der Fahrer gab an, von der Weststraße in die Porphyrstraße abgebogen zu sein, als der Wagen anfing zu qualmen. Er stoppte das Fahrzeug und verließ es unverletzt. Der Motorraum des Renault brannte  aus, das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

 

Raubstraftat

Am Dienstag gegen 18.25 Uhr wurde ein Hallenser Opfer einer Raubstraftat in Halle (Saale), Heinrich-Pera-Straße. Er wurde von drei unbekannten Personen dunkler Hautfarbe von hinten angegriffen, zu Boden gebracht und getreten. Aus seiner Bekleidung fiel sein Smartphone, welches einer der Täter entwendete. Der 19Jährige begab sich anschließend zum Polizeirevier Halle und erstattete Anzeige.

 

Auseinandersetzung

In einem Discounter am Turiner Eck in Halle (Saale) geriet am Dienstag kurz nach 18.00 Uhr ein 33Jähriger mit drei Personen in Streit, beleidigte diese und schlug sie mit einem Stoffbeutel. Das Geschehen verlagerte sich nach draußen und der Hallenser warf mit Flaschen in Richtung der drei Personen, ohne diese zu treffen. Eine Person aus dem Trio stieß den Betrunkenen und er kam zu Fall. Dabei schnitt er sich an herumliegenden Glasscherben. Bei allen beteiligten Personen handelt es sich um Bürger deutscher Nationalität, welche sich häufig in der Nähe des Einkaufsmarktes aufhalten.  

 

Verkehrsunfälle

23.05.2018; 05.37 Uhr; Halle (Saale), An der Magistrale

Ein PKW Ford fuhr stadtauswärts, wollte an der Hallorenstraße nach rechts abbiegen und hatte sich auf dem abbiegestreifen eingeordnet. Ein weiterer PKW, vermutlich ein BMW, wechselte ebenfalls auf den Abbiegestreifen, man beachtete nicht den dort fahrenden Ford und touchierte diesen. Es entstand Sachschaden. Anschließend flüchtete das Fahrzeug pflichtwidrig vom Unfallort.  

 

23.05.2018; 05.40 Uhr; Halle (Saale), Nordstraße

Ein PKW wollte vom Hallberg nach rechts auf die Nordstraße abbiegen und beachtete nicht einen dort fahrenden bevorrechtigten PKW. Es kam zum Zusammenstoß. In dem die Nordstraße befahrenden Wagen wurde die Fahrerin verletzt.

 





Impressum:

Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd
Pressestelle
Merseburger Straße 06
06110 Halle
Tel: (0345) 224-1533
Fax: (0345) 224-1280
Mail: presse.pd-sued@polizei.sachsen-anhalt.de