Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung - Pressemitteilung Nr.: 048/2018

Magdeburg, den 10. Juli 2018

Geförderter Breitbandausbau abgeschlossen / Highspeed-Netz gestartet
Verbandsgemeinde Obere Aller: Alle Haushalte und Unternehmen haben jetzt schnelles Internet


Digitaler Meilenstein für den Landkreis Börde: Gut ein Jahr nach dem ersten Spatenstich für den vom Land geförderten Breitbandausbau haben jetzt alle Privathaushalte und Unternehmen in der Verbandsgemeinde Obere Aller Zugang zum schnellen Internet. Die Gemeinde hat in den vergangenen zwölf Monaten mithilfe der Förderung in Höhe von 2,16 Millionen Euro aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) insgesamt 5.309 Haushalte, 152 Unternehmen und 41 öffentliche Einrichtungen in verschiedenen Ortsteilen der Mitgliedsgemeinden Eilsleben, Hötensleben, Ummendorf und Völpke sowie in den Gewerbegebieten „Am Glüsig“ in Harbke  und „Marienborn“ in Sommersdorf angeschlossen.

Die übrigen Gemeinden, Ortsteile und Gewerbegebiete im Gemeindegebiet waren bereits 2014 von der Telekom und der MDDSL – Mitteldeutsche Gesellschaft für Kommunikation mbH – ohne Fördermittel ausgebaut worden. Damit ist die Verbandsgemeinde Obere Aller eine der ersten Kommunen in Sachsen-Anhalt, die das Breitbandziel der Landesregierung von 50 MBit pro Sekunde (Download) erreicht. Unternehmen in Gewerbegebieten haben sogar symmetrische 100 Mbit pro Sekunde (Up- und Download) erhalten. Dafür hat die Verbandsgemeinde neben der oben genannten Landesförderung auch einen Eigenanteil in Höhe von gut 300.000 Euro investiert.

Hintergrund:
Zur Ergänzung der Investitionen privater Netzbetreiber stehen in Sachsen-Anhalt für die Förderung des Breitbandausbaus rund 300 Millionen Euro zur Verfügung. Durch Kombination der Fördertöpfe von EU, Bund und Land beträgt der Eigenanteil der Kommunen maximal 10 Prozent. Finanzschwache Kommunen können sogar 100 Prozent Förderung erhalten. Privathaushalte werden mit Downloadgeschwindigkeiten von mindestens 50 Mbit pro Sekunde angeschlossen – Unternehmen in Gewerbegebieten erhalten symmetrische 100 Mbit pro Sekunde (jeweils Up- und Download).

Aktuelle Informationen zu Breitbandausbau und Digitalisierung in Sachsen-Anhalt gibt es auch auf dem Twitter-Kanal des Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung unter www.twitter.com/mwsachsenanhalt.





Impressum:

Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung
des Landes Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Hasselbachstr. 4
39104 Magdeburg

Tel.: +49 391 567-4316
Fax: +49 391 567-4443
E-Mail: presse@mw.sachsen-anhalt.de
Web: www.mw.sachsen-anhalt.de