Autobahn - Polizeirevier BAB / SVÜ Börde - Pressemitteilung Nr.: 069/2018

Hohenwarsleben, den 11. Juli 2018

VU mit kurzzeitiger Sperrung der A 2
10.07.2018, 15:40 Uhr, BAB 2 in Fahrtrichtung Hannover auf Höhe der Ortslage Glindenberg


In Fahrtrichtung Hannover ist es auf der BAB 2 zwischen den Anschlussstellen Lostau und Magdeburg Rothensee zu einem Unfall mit kurzzeitiger Vollsperrung gekommen.

Ein deutscher Sattelzug befuhr die BAB 2 in Richtung Hannover, auf der Elbbrücke kam es an der Sattelzugmaschine zu einem Reifenschaden vorn links. Der 56-jährige deutsche Fahrer verlor daraufhin die Kontrolle über sein Gefährt und schleuderte nach links, kollidierte mit dem PKW VW eines 43-jährigen Magdeburgers und kam schließlich in der Mittelleitplanke zum Stehen. Die beteiligten Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und abgeschleppt.

Der Fahrer des PKW wurde durch den Unfall leicht verletzt. und kam in ein Krankenhaus.

Aufgrund der starken Beschädigung der Mittelleitplanke, bleibt die linke Fahrspur bis auf weiteres gesperrt.












Impressum:

Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord
Polizeirevier BAB/SVÜ "Börde"
39326 Hohenwarsleben
Tel:  +49 39204 - 72-0
Fax: +49 39204 - 72-210
Mail: za.babprev-boerde@polizei.sachsen-anhalt.de