Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration - Pressemitteilung Nr.: 204/2018

Magdeburg, den 3. September 2018

Landesamt für Verbraucherschutz mit neuem Präsidenten

Magdeburg. Alexander Nissle übernimmt die Leitung des Landesamtes für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt. Für die neue und verantwortungsvolle Aufgabe wünschte ihm Ministerin Petra Grimm-Benne viel Erfolg. Grimm-Benne betonte: „Das Landesamt leistet eine über Sachsen-Anhalts Grenzen hinaus anerkannte Arbeit. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Garant für professionellen Gesundheits-, Verbraucher- und Arbeitsschutz in unserem Bundesland.“

Der 57-jährige Jurist war die vergangenen sieben Jahre als Abteilungsleiter im Landesverwaltungsamt in Halle tätig. Nach seinem Studium der Rechtswissenschaften an der Freien Universität Berlin und einer ersten Station als Richter am Landgericht Berlin begann der zweifache Familienvater im damaligen Regierungspräsidium Halle seinen beruflichen Werdegang in Sachsen-Anhalt. Es folgten Stationen im Innen- und Finanzministerium Sachsen-Anhalt.

Alexander Nissle tritt damit die Nachfolge von Dr.-Ing. Bernhard-Räbel (66) an, der nach sieben Jahren an der Spitze der Behörde in seinen Ruhestand verabschiedet wurde.

Das Landesamt für Verbraucherschutz mit seinen rund 390 Beschäftigten arbeitet an den Standorten Halle, Magdeburg, Stendal, Dessau-Roßlau und Halberstadt als eine interdisziplinäre Fachbehörde. Ressortübergreifend werden Aufgaben im Bereich der Hygiene, Lebensmittelsicherheit, Veterinärmedizin und Arbeitsschutz wahrgenommen. In den Laboratorien des Landesamtes werden unter anderem Proben von Lebensmitteln, Trinkwasser, Wein, Kosmetika und Bedarfsgegenständen analysiert, aber auch von Arzneimitteln, Humanproben und Medizinprodukten.





Impressum:


Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration
Pressestelle
Turmschanzenstraße 25
39114 Magdeburg
Tel: (0391) 567-4607
Fax: (0391) 567-4622
Mail: ms-presse@ms.sachsen-anhalt.de