Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr - Pressemitteilung Nr.: 118/2018

Magdeburg, den 2. Oktober 2018

Mehr als 1,2 Millionen Euro für Straßensanierung im Altmarkkreis Salzwedel

Am kommenden Montag (08.10.) beginnen gleich an zwei Landesstraßen im Altmarkkreis Salzwedel Sanierungsarbeiten. „Insgesamt investiert das Land Sachsen-Anhalt hier knapp 1,24 Millionen Euro“, kündigte Verkehrsminister Thomas Webel vor dem Baustart an. Die Trassen seien ständig hohen Belastungen und Witterungseinflüssen ausgesetzt, müssten aber trotzdem zu jeder Zeit hohen Sicherheitsstandards entsprechen. Deshalb liege der Schwerpunkt auf der regelmäßigen Unterhaltung des Netzes, erklärte der Minister.

Brücke bei Buchhorst bekommt neue Fahrbahndecke

Eine Woche lang muss die Landesstraße (L) 22 zwischen Buchhorst und Röwitz, an der Grenze zwischen den Landkreisen Börde und Salzwedel, gesperrt werden. Grund dafür ist die planmäßige Fahrbahnsanierung auf der Brücke über den Friedrichskanal bei Buchhorst. Hier wird eine neue Asphaltdecke eingebaut. Die Kosten dafür betragen rund 35.000 Euro. Bereits am 12. Oktober sollen die Arbeiten abgeschlossen werden.

Solange wird der Verkehr von Kusey kommend über die Kreisstraße (K) 1117 nach Quarnebeck umgeleitet. Von hier aus geht es weiter nach Trippigleben, dort auf die L 20 nach Dannefeld und dann bis zur Bundesstraße (B) 188 (Abzweig bei Miesterhorst-Abzweig vor Wassensdorf); Gegenrichtung analog.

Straße zwischen Trippigleben und Wenze wird erneuert

Zeitgleich beginnen am Montag Sanierungsarbeiten an der L 20 zwischen Trippigleben und Wenze. Hier wird unter Vollsperrung für rund 1,2 Millionen Euro die Fahrbahndecke erneuert. Die Arbeiten an dem rund drei Kilometer langen Abschnitt dauern voraussichtlich fünf Wochen. Der Verkehr wird solange ebenfalls über Quarnebeck (K 1117) geführt, wo an einer Engstelle extra eine Ampel zur besseren Steuerung der Umleitungsverkehre installiert wird.





Impressum:


Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr
Pressestelle
Turmschanzenstraße 30
39114 Magdeburg
Tel: (0391) 567-7504
Fax: (0391) 567-7509
Mail: presse@mlv.sachsen-anhalt.de