Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung - Pressemitteilung Nr.: 073/2018

Magdeburg, den 22. Oktober 2018

Onlineshop „Kilenda“ vermietet bundesweit Kinderkleidung und Spielzeug
„AURA“ geht an Magdeburger Startup Relenda / Willingmann: „Preisverdächtige Entwicklung“


Auszeichnung für Magdeburger Startup: Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann hat die Ende 2014 gegründete Relenda GmbH und Gründer Hendrik Scheuschner heute mit dem Unternehmerpreis „AURA“ gewürdigt. Das Unternehmen mit Wurzeln an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg setzt mit Ihrer Marke KILENDA auf die Vermietung von Kinderbekleidung und Spielzeug – und das mit großem Erfolg. Das innovative, digital umgesetzte Geschäftsmodell im Bereich der wachsenden „Sharing Economy“ hat auch eines der größten deutschen inzelhandelsunternehmen überzeugt: So kooperiert die Relenda GmbH seit Anfang 2018 mit dem Konsum-Riesen Tchibo. Der Erfolg schlägt sich auch in der Mitarbeiterzahl nieder. Das Startup beschäftigt in der Landeshauptstadt schon 35 Menschen – und will dort weiter wachsen.


Willingmann: „Mit ihrem digitalen Geschäftsmodell gehört die Relenda GmbH zu den erfolgreichsten Startups Sachsen-Anhalts. Das Unternehmen fühlt sich im Land wohl und ist aktuell dabei, sich innerhalb Magdeburgs weiter zu vergrößern. Schon die bisherige Firmenentwicklung ist preisverdächtig. Mit der ‚AURA‘  gehört Relenda nun auch ganz offiziell zu den Botschaftern für gutes Unternehmertum in Sachsen-Anhalt.“ Damit verbunden sei die Einbindung in künftige Kommunikationsmaßnahmen des Landes.


Als angehender Ingenieur lernte Relenda-Gründer Scheuschner bereits im ersten Semester, dass Produkte ewig leben können. „Aber schon im zweiten Semester ging es darum, wie man Produkte kaputt rechnet. Mein Ansatz ist ein anderer: Mit der Relenda GmbH will ich eine Wirtschaft erschaffen, in der langlebige Produkte auch wirtschaftlich profitabel sind“, betont er.


Deshalb brachte er 2014 die Internetseite www.kilenda.de an den Start, über die das Startup deutschlandweit Kinderkleidung vermietet. Die Webseite funktioniert wie ein klassischer Onlineshop: Eltern können aus dem Angebot die passende Größe für ihr Kind auswählen. Das Sortiment umfasst ausschließlich hochwertige Baby- und Kinderbekleidung, darunter auch Fair-Trade- und Biomarken. Die ausgewählten Artikel werden von Magdeburg aus versendet. Wenn die Kleidungsstücke nicht mehr passen, können sie zurückgeschickt werden. Die Kunden zahlen dafür eine monatliche Gebühr, die weit unter dem Einzelhandelspreis liegt. Das Sortiment umfasst derzeit rund 7.000 Produkte von mehr als 50 Marken und wird ständig erweitert. Zudem ist geplant, dass künftig auch Mütter ihre Damenmode bei kilenda.de mieten können.


Hintergrund:
Mit der „AURA“ – der „Auszeichnung für herausragendes unternehmerisches Wirken in Sachsen-Anhalt“ – würdigt das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung seit 2014 Firmen, die neue Wege gehen, querdenken, Bestehendes hinterfragen, innovative Produkte entwickeln und erfolgreich auf den Markt bringen – kurz: Unternehmen mit Ausstrahlung auf die Wirtschaft in Sachsen-Anhalt. Vertreter von Verbänden, Kammern, Hochschulen, Forschungsinstitutionen, Banken und Gründerzentren sind aufgerufen, preisverdächtige Unternehmen zu benennen. Die Auswahl der Preisträger erfolgt durch eine Jury des Ministeriums.

Bislang haben zwölf Unternehmen die „AURA“ erhalten. Hinzu kommen sechs Preisträger in der seit 2017 ausgelobten Sonderkategorie „AURA Außenwirtschaft“.






Minister Prof. Willingmann (r.) hat Relenda-Gründer Hendrik Scheuschner heute mit dem Unternehmerpreis "AURA" des Wirtschaftsministeriums ausgezeichnet.
Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung/Matthias Piekacz



Impressum:

Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung
des Landes Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Hasselbachstr. 4
39104 Magdeburg

Tel.: +49 391 567-4316
Fax: +49 391 567-4443
E-Mail: presse@mw.sachsen-anhalt.de
Web: www.mw.sachsen-anhalt.de