Staatskanzlei - Pressemitteilung Nr.: 668/2018

Magdeburg, den 3. Dezember 2018

Haseloff bei Preisvergabe: Pro Engagement 2018 zeigt, wie Inklusion behinderter Menschen gelingen kann

Dieser Preis ist eine hervorragende Möglichkeit, engagierte Unternehmen zu ehren, gute Ideen populär zu machen und die Situation benachteiligter Menschen nachhaltig in die Öffentlichkeit zu bringen. Vor allem aber: Der Inklusionspreis ‚Pro Engagement‘ kann beispielgebend zeigen, wie Inklusion gelingen kann und möglichst viele Nachahmer gewonnen werden.“ Das erklärte Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff heute in Magdeburg anlässlich der Vergabe des Preises „Pro Engagement 2018“. Haseloff ist Schirmherr der diesjährigen Preisvergabe.

Mit dem seit 2010 alle zwei Jahre vergebenen Preis werden Arbeitgeber aus Sachsen-Anhalt geehrt, die sich um die Integration von Menschen mit Behinderungen in die Arbeitswelt besonders verdient gemacht haben. Preisträger sind in diesem Jahr:

·        Das Diakonissen-Mutterhaus Cecilienstift Halberstadt in der Kategorie beschäftigungspflichtiger privater Arbeitgeber. In der Einrichtung ist es in den letzten Jahren gelungen, schwerbehinderte Menschen überproportional bei Einstellungen zu berücksichtigen. So wiesen 2017 drei von acht neu eingestellten Mitarbeitern einen Grad der Behinderung (GdB) von 50% oder mehr auf.

·        Die Petromax GmbH Magdeburg in der Kategorie nicht beschäftigungspflichtiger privater Arbeitgeber. In dem Familienunternehmen, das Outdoor-Produkte aus den Bereichen Grillen, Kochen, Feuer und Licht herstellt, hatten 2017 unter sechs neu eingestellten Mitarbeitern drei einen GdB von 50% oder mehr.

·        Die Landeshauptstadt Magdeburg in der Kategorie beschäftigungspflichtiger öffentlicher Arbeitgeber. Die Stadt hat 2017 weitere vier schwerbehinderte Mitarbeiter eingestellt. Zugleich ist es ihr in den letzten zwei Jahren gelungen, die Arbeitsbedingungen für die über 50 angestellten schwerbehinderten Kolleginnen und Kollegen weiter zu verbessern.

Der Preis wird vom Landesbehindertenbeirat ausgelobt. Alle Bewerbungen werden in der Geschäftsstelle des Landesbehindertenbeauftragten geprüft, von einer Jury begutachtet und die Bewerber vor Ort aufgesucht. Die Preisträger erhalten das Recht, das Logo „Pro Engagement 2018“ im Rahmen ihrer Außendarstellung zu verwenden.





Impressum:

Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Hegelstraße 42
39104 Magdeburg
Tel: (0391) 567-6666
Fax: (0391) 567-6667
Mail: staatskanzlei@stk.sachsen-anhalt.de