Polizeirevier Jerichower Land - Pressemitteilung Nr.: 484/2018

Burg, den 9. Dezember 2018

Polizeimeldung Polizeirevier Jerichower Land

Genthin

Verkehrsunfall/ Zusammenstoß mit Wolf

Die beteiligte Fahrzeugführerin eines PKW Audi befuhr am 08.12.18 gegen 22.30 Uhr die B1 in Richtung Genthin. Kurz vor dem Ortseingang querte plötzlich ein Wolf die Fahrbahn. Trotz einer sofort eingeleiteten Gefahrenbremsung konnte ein Zusammenstoß nicht verhindert werden. Das Tier verendete vor Ort und wurde dem zuständigen Amt übergeben. Die 39jährige Genthinerin kam mit dem Schrecken davon und blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

 

 

 

Burg

Versuchter Diebstahl eines VW

In der Nacht zum Samstag versuchten unbekannte Täter einen VW MultiVan im Bereich der Mittelstraße zu entwenden. Bisher ist unklar, wie es den Tätern gelang das Fahrzeug zu öffnen. Aufbruchspuren waren nicht vorhanden. Im Inneren wurden zwei Sicherungskästen geöffnet und an diesen manipuliert. Es ist davon auszugehen, dass versucht wurde die elektronische Sicherung zu umgehen, um das Fahrzeug starten zu können. Hierzu kam es jedoch nicht, der oder die Täter ließen von ihrem Vorhaben ab. Es besteht die Möglichkeit dass sie bei der Tathandlung gestört wurden. Hinweise hierzu nimmt die Polizeidienstelle in Burg persönlich

oder unter Tel. 03921-9200 entgegen.

 

 

 

Burg

Schlägerei im Bereich des Weihnachtsmarktes – Zeugenaufruf

Am Abend des 08.12.2018 gegen 20.30 Uhr kam es nach Aussagen von Zeugen und der Geschädigten zu einer Schlägerei im Bereich des Weihnachtsmarktes. Demnach soll es Streit zwischen zwei Männern aus Burg sowie einer Gruppe Jungerwachsener mit möglichem Migrationshintergrund gegeben haben, welcher in weiterer Folge in Tätlichkeiten überging. Demnach wurden der 27jährige sowie der 33jährige Burger geschlagen, getreten sowie mit einem Elektroschocker attackiert. Die Tätergruppe entfernte sich vor Eintreffen der Polizei und konnte auch nach intensiver Absuche nicht mehr festgestellt werden. Beide Geschädigte wurden verletzt in das Krankenhaus Burg verbracht. Hinweise nimmt die Polizeidienststelle in Burg unter 03921-9200 entgegen.

 

 

 

 

Möckern/ Magdeburgerforth

Einbruch in Einfamilienhaus

Am 06.12.2018 in der Zeit zwischen 14.30 Uhr bis 18.30 Uhr drangen unbekannte Täter in das Haus der Geschädigten, während deren Abwesenheit, ein. Ungewöhnlich ist der Umstand, dass die Tat erst zwei Tage später festgestellt wurde. Der oder die Täter achteten akribisch darauf keine Veränderungen am und im Haus vorzunehmen, welche auf die Tat schließen könnte. Nach Auswertung der Spurenlage drangen der oder die Täter durch Aufhebeln der Terrassentür in das Haus und verschlossen diese wieder. Sämtliche Räume wurden nach Wertsachen durchsucht und wieder in ihren Ursprungszustand gebracht.  Durch die Kellertür verließen der oder die Täter Haus, welche wiederum geschlossen wurde. Erbeutet wurde Schmuck und Bargeld im vierstelligen Eurobereich. Sollte es Zeugen oder Hinweise geben, nimmt diese Information das Polizeirevier in Burg persönlich oder gern auch telefonisch unter 03921-9200 entgegen.



Impressum:

Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord
PRev Jerichower Land
Pressestelle
Bahnhofstraße 29 b
39288 Burg
Tel: +49 3921 920 198
Fax: +49 3921 920 305
Mail: za.prev-jl@polizei.sachsen-anhalt.de