Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung - Pressemitteilung Nr.: 089/2018

Magdeburg, den 12. Dezember 2018

Zuwendungsbescheid über 9.500 Euro an Freifunk Harz e.V. überreicht
Wirtschaftsministerium fördert freies WLAN an der Roßtrappe in Thale


Sagenhaft schnell surfen: Der Freifunk Harz e.V. wird die Roßtrappe in Thale (Landkreis Harz) mit Unterstützung des Wirtschaftsministeriums mit kostenlosem WLAN erschließen. Der Förderbescheid über bis zu 9.500 Euro ist heute überreicht worden. Der sagenumwobene Granitfels ist ein beliebtes Wanderziel. Er thront gegenüber dem Hexentanzplatz auf gut 400 Metern Höhe über dem Bodetal. Geplant ist eine Richtfunkverbindung, die das gesamte Areal zwischen Roßtrappe und Bauspielhaus abdeckt. Zudem soll die WLAN-Anbindung des Hexentanzplatzes vorbereitet werden. Das Vorhaben wird auch vom Berghotel Roßtrappe unterstützt. Landesweit sind aus der Freifunk-Richtlinie bislang für elf Projekte rund 94.000 Euro bewilligt worden.


Für Ausbau und Modernisierung nicht kommerzieller Freifunknetze stehen in Sachsen-Anhalt bis Ende 2018 aus Versteigerungserlösen der so genannten „Digitalen Dividende II“ insgesamt 100.000 Euro zur Verfügung. Im Entwurf des Haushaltsplanes für 2019 sind weitere 200.000 Euro vorgesehen.


Aktuelle Informationen zum Ausbau der digitalen Infrastruktur gibt es auch im Internet unter www.digital.sachsen-anhalt.de sowie auf dem Twitter-Kanal des Ministeriums unter www.twitter.com/mwsachsenanhalt.


Hintergrund:
Neben der Errichtung nichtkommerzieller Freifunknetze unterstützt das Wirtschaftsministerium auch den Ausbau von schnellem WLAN in den Kommunen. Dafür stehen über die WLAN-Richtlinie insgesamt zwei Millionen Euro zur Verfügung. Gefördert werden Anschaffung und Anbringung der Access Points, der Anschluss an das Breitbandnetz sowie die Kosten für einmalige Inbetriebnahme, Konfiguration und Anschluss an ein WLAN-Managementsystem. Anträge stellen können u.a. Städte, Gemeinden und Landkreise sowie Tourismusverbände, Museen oder Kulturvereine. Die Förderhöhe beträgt 80 Prozent, höchstens 100.000 Euro. Bislang sind aus der WLAN-Richtlinie für zwölf Projekte rund 450.000 Euro bewilligt worden.






Impressum:

Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung
des Landes Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Hasselbachstr. 4
39104 Magdeburg

Tel.: +49 391 567-4316
Fax: +49 391 567-4443
E-Mail: presse@mw.sachsen-anhalt.de
Web: www.mw.sachsen-anhalt.de