Polizeirevier Wittenberg - Pressemitteilung Nr.: 009/2019

Wittenberg, den 11. Januar 2019

Kriminalitäts- und Verkehrslage des Polizeireviers Wittenberg

Kriminalitätslage:

 

Sachbeschädigung durch Graffiti

Am 11.01.2019 wurde um 09.30 Uhr festgestellt, dass unbekannte Täter eine Hauswand in der Berliner Straße in Wittenberg mit Graffiti beschmiert haben. Der genaue Tatzeitraum ist unbekannt. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

 

Verkehrslage:

 

Wildunfälle

Die 39-jährige Fahrerin eines Mercedes-Benz befuhr am 10.01.2019 um 16.55 Uhr die Ortsverbindungsstraße aus Richtung Schöneicho kommend in Richtung Düßnitz, als plötzlich circa hundert Meter hinter dem Ortsausgang Schöneicho ein Reh über die Fahrbahn wechselte. In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier und zu Sachschaden am Fahrzeug. Das Reh verendete an der Unfallstelle.

 

Am 11.01.2019 befuhr ein 26-jähriger Skoda-Fahrer um 05.10 Uhr die K 2011 von Schmilkendorf kommend in Richtung Mochau, als es plötzlich zum Zusammenstoß mit einem Reh kam. Während das verletzte Tier durch den zuständigen Jagdpächter von seinen Leiden erlöst wurde, entstand am Fahrzeug Sachschaden.

 

Gegen parkendes Fahrzeug gestoßen

Nach eigenen Angaben befuhr eine 60-jährige VW-Fahrerin am 10.01.2019 um 17.14 Uhr in Zörnigall die Prühlitzer Straße in Richtung Bülzig, als sie plötzlich einen parkenden Mercedes-Benz bemerkte. Sie versuchte noch zu bremsen und auszuweichen, was jedoch nicht gelang. In der Folge stieß sie gegen dieses Fahrzeug, wobei geringer Sachschaden entstand.  

 

Verkehrsunfall mit verletzten Personen

Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein 38-jähriger Mercedes-Benz-Fahrer am 10.01.2019 um 17.35 Uhr die L 128 aus Richtung Pretzsch kommend in Richtung Bad Schmiedeberg. Circa  20 Meter hinter dem Bahnübergang kam er aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und fuhr frontal gegen einen Baum. Dabei wurde er verletzt und zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

 

Am 11.01.2019 hielt eine 38-jährige Citroen-Fahrerin um 07.00 Uhr in der Lerchenbergstraße in Wittenberg am rechten Straßenrand an. Ein 74-jähriger Mazda-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Citroen auf. Dabei wurde sie leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

 

Zusammenstoß auf Kreuzung

Nach Angaben der Unfallbeteiligten befuhr die 58-jährige Fahrerin eines BMW am 11.01.2019 um 08.20 Uhr in Tornau die L 130 aus Richtung Söllichau kommend in Richtung der Kreuzung B 2 / L 130 mit der Absicht, diese in Richtung Schwemsal zu überqueren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtberechtigten Smart, dessen 67-jährige Fahrerin die B 2 aus Richtung Wittenberg kommend in Richtung Bad Düben befuhr. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

 


Ein 29-jähriger Nissan-Fahrer befuhr am 11.01.2019 um 10.35 Uhr in Zschornewitz die Theodor-Körner-Straße aus Richtung Pöplitzer Weg kommend in Richtung Straße des Friedens. Als er bremste, kam er auf Grund von Straßenglätte nach rechts von der Fahrbahn ab. In der Folge stieß er gegen einen auf einem Grundstück parkenden Skoda. Die beiden Fahrzeuge sowie drei Pflanzringe wurden beschädigt. Verletzt wurde niemand.

 

Sonstiges:

 

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Am 11.01.2019 wurde der Polizei um 06.38 Uhr mitgeteilt, dass in der Gartenstraße in Gräfenhainichen in Höhe eines ehemaligen Einkaufsmarktes ein Altkleidercontainer mitten auf der Fahrbahn liegt. Durch die Dunkelheit war dieser spät erkennbar und stellte somit eine Gefahr für Verkehrsteilnehmer dar. Der Container wurde schließlich mit vier Personen von der Fahrbahn beräumt. Ein Ermittlungsverfahren wegen des gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr wurde eingeleitet.





Impressum:

Polizeirevier Wittenberg
Pressestelle Juristenstraße 13a
06886 Lutherstadt Wittenberg
Tel: (03491) 469 0
Fax: (03491) 469 210
Mail: presse.prev-wb@polizei.sachsen-anhalt.de