Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung - Pressemitteilung Nr.: 014/2019

Magdeburg, den 5. Februar 2019

Förderbescheide für H&B Omega und Symacon / 20 neue Arbeitsplätze
Landkreis Börde: Maschinenbauer investieren 3,4 Mio. Euro / Ude: „Zukunftschancen nutzen“


Finanzieller Rückenwind für zwei Technologieunternehmen im Landkreis Börde: Staatssekretär Dr. Jürgen Ude hat heute gleich zwei Förderbescheide zur Unterstützung von Investitionen an die H&B Omega Europa GmbH aus Osterweddingen und an die Symacon GmbH aus Barleben überreicht. Die Unternehmen gehören zur Magdeburger Beteiligungsgesellschaft Inteb-M GmbH, die aus mittelständischen Firmen ein technologisch anspruchsvolles Maschinenbauunternehmen mit Sitz in Sachsen-Anhalt schmieden will. 


Die H&B Omega Europa GmbH, die auf Entwicklung, Fertigung und Vertrieb von Reibschweißmaschinen spezialisiert ist und derzeit rund 60 Mitarbeiter beschäftigt, erweitert ihre Betriebsstätte für gut 2,4 Millionen. Euro. Das Vorhaben wird mit rund 483.000 Euro aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) unterstützt; zwölf neue Arbeitsplätze sollen entstehen. Die Symacon GmbH investiert gut eine Million Euro in neue Maschinen und Anlagen. Das Unternehmen entwickelt und produziert mit derzeit ca. 80 Beschäftigten v. a. Automatisierungslösungen für unterschiedliche industrielle Anwendungen. Die Erweiterung wird mit rund 207.000 Euro aus der GRW gefördert; acht neue Arbeitsplätze werden geschaffen.


Ude sagte: „Investitionen sind das Schmiermittel der Wirtschaft. Wer investiert, will Chancen nutzen und stärkt die Beschäftigung. Sachsen-Anhalts verfügt über starke Maschinenbauer und Autozulieferer. Auch sie müssen sich den Herausforderungen der Zukunft stellen, um dauerhaft wirtschaftlich erfolgreich zu sein. Ob Digitalisierung, Elektromobilität oder Fachkräftesicherung – wer hier am Ball bleibt und klug investiert, der hat auch künftig gute Aussichten.“


Der kaufmännische Geschäftsführer Matthias Bittrich betonte: „H&B Omega liefert an namhafte Kunden weltweit und ist einer von nur vier europäischen Wettbewerbern. Das im Vergleich zu unseren Wettbewerbern genauere servo-elektrische Reibschweißverfahren ist ein Vorteil mit Blick auf neue High-Tech-Anwendungen z.B. in der Elektromobilität.“ Bernd Petermann, leitender Geschäftsführer, ergänzte: „Im Netzwerk mit den Bildungs- und Forschungseinrichtungen der Region Magdeburg und industriellen Partnern engagiert sich H&B Omega, um die Region international als Top-Adresse für Schweißtechnologie weiterzuentwickeln. Die Anlagen der Symacon GmbH sind vielfältig und reichen von kleinen Messstationen bis zur Verkettung von komplexen Produktionsanlagen für Kunden u.a. aus der Automobilindustrie, dem Maschinenbau, dem E-Commerce.“













Impressum:

Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung
des Landes Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Hasselbachstr. 4
39104 Magdeburg

Tel.: +49 391 567-4316
Fax: +49 391 567-4443
E-Mail: presse@mw.sachsen-anhalt.de
Web: www.mw.sachsen-anhalt.de