Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie - Pressemitteilung Nr.: 018/2019

Magdeburg, den 10. Februar 2019

Wertschätzung von Natur und Umwelt: kleine Initiativen fördern nachhaltiges Handeln
Land fördert Bildung für nachhaltige Entwicklung mit über 1 Million Euro


Magdeburg. Das Umweltministerium Sachsen-Anhalts fördert Projekte im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung und bewilligt dafür im Jahr 2019 insgesamt 20 Projekte. Ziel ist es, die nachhaltige Entwicklung und das Umweltbewusstsein zu fördern. Gleichzeitig soll das Engagement von unterschiedlichen Projektgruppen vor Ort für eine umweltgerechte Entwicklung verbessert und Impulse für eine zukunftsfähige und nachhaltige Umweltbildung gegeben werden.

Umweltministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert erläutert die Ziele des Förderung durch das Land: „Im Mittelpunkt steht die Bildung, die Menschen zu zukunftsfähigem und umweltbewusstem Denken und Handeln befähigt. Es geht um einen nachhaltigen Umgang mit der Natur, um den Schutz von Pflanzen und Tieren und der natürlichen Ressourcen. Die kleinen Initiativen vor Ort, die wir fördern, machen unsere Naturschönheiten erlebbar und tragen zur Wertschätzung von Natur und Umwelt bei. So unterstützt die Bildung für nachhaltige Entwicklung uns dabei, unsere Lebensgrundlagen zu erhalten.“

Für das Förderjahr 2019 stehen insgesamt 1,1 Millionen Euro zur Verfügung. Auch im Jahr 2020 ist geplant, eine solche Förderung anzubieten. Bewerbungsschluss ist der 30. September 2019. Nähere Informationen zur Förderung gibt es online:
https://mule.sachsen-anhalt.de/umwelt/umweltbildung/foerderung-von-projekten-zur-bildung-fuer-nachhaltige-entwicklung-und-umweltbildung/


Hintergrund
Am Donnerstag, 7. Februar 2019, hat Umweltministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert in Halle (Saale) die ersten beiden Zuwendungsbescheide im Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung an zwei Vereine übergeben.

Den ersten Bescheid überreichte sie dem Tierschutzverein Halle e.V. mit einer Förderung von ca. 38 Tausend Euro für das Projekt „MoTi – Mobiler Tierschutzlehrer des Tierschutz Halle e.V“.

Einen weiteren Bescheid bekam Peißnitzhaus e.V. mit einer Förderung von ca. 24 Tausend Euro für die Erweiterung des Bildungsangebotes für die Themen „Erneuerbare Energien“ und „Nachwachsende Rohstoffe“ von der Ministerin persönlich überbracht.

Anbei finden Sie Fotos der Bescheidübergaben. Der Bildnachweis für beide Fotos lautet: Manuel Pape/MULE.

Folgende weitere öffentliche Bescheidübergaben durch Staatssekretär Klaus Rehda sind geplant:
- Am 19.2., 14.00 Uhr an den LIBa "Besser essen. Mehr bewegen" e.V. (Übergabe im Werner- von-Siemens-Gymnasium, Stendaler Str. 10, 39106 Magdeburg).
- Am 8.3., 10.00 Uhr an den Natur und Handwerk e. V., Bellebener Weg 1, 06425 Schackstedt.
- Am 8.3., 12.00 Uhr an die Ökologiestation, Am Rosengarten 2, 06526 Sangerhausen.





Impressum:

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie
des Landes Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Leipziger Str. 58
39112 Magdeburg
Tel: (0391) 567-1950
Fax: (0391) 567-1964
Mail: pr@mule.sachsen-anhalt.de