Mansfeld-Südharz - Pressemitteilung Nr.: 034/2019

Halle, den 18. Februar 2019

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Mansfeld-Südharz, 18.02.2019

Eisleben, Fensterscheibe zerstört

Am Sonntag in den späten Abendstunden kam ein 31-jährer Bewohner der Halleschen Straße nach Hause. Bereits vor dem Haus musste der Mann feststellen, dass ein unbekannte Täter eine Fensterscheibe seiner Wohnung eingeworfen hatten. Beide Glasscheiben der Thermoverglasung waren zerstört worden, der Schaden beläuft sich auf ca. 500,- Euro. Weshalb die Scheibe des Mannes Ziel des unbekannten Täters wurde, ist bislang unklar. Die Polizei kam vor Ort und konnte Spuren sichern, ein Verfahren wegen Sachbeschädigung wurde eingeleitet.

Hinweise zur Tat oder möglichen Verdächtigen nimmt die Polizei in Eisleben, gern auch telefonisch unter der 03475 670-0 entgegen. 

 

Gerbstedt, Briefkasten einer Polizeidienststelle zerstört

Am Sonntag hatten unbekannte Täter mittels Pyrotechnik den Briefkasten an der Hauswand zerstört, in welchem auch das Büro der Regionalbereichsbeamten der Polizei in Gerbstedt untergebracht sind. Ob der oder die unbekannten Täter wussten, dass sich um den Briefkasten der Beamten handelt, ist nicht klar, dass muss noch ermittelt werden. Der Briefkasten wurde völlig zerstört und muss ersetzt werden. Hinweise darauf, dass sich Post im Kasten befand gibt es nicht. Die Polizei kam vor Ort und konnte Spuren sichern.

 

Sangerhausen, Autofahrt unter Einfluss von Betäubungsmitteln

Ein 37-jähriger Autofahrer wurde gestern gegen Mitternacht von einer Streifenbesatzung kontrolliert. Der Mann hielt an und wurde von den Polizeibeamten nach seinen Papieren gefragt. Während der Kontrolle wurde dann deutlich dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, was ein Drogentest vor Ort bestätigte. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt, er musste sein Auto stehen lassen. Ihn erwartet nun eine Owi-Anzeige wegen des Fahrens eines Kraftfahrzeugs unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

 

Sangerhausen, versuchter Diebstahl aus Kaugummiautomat

Heute in den frühen Morgenstunden versuchten 2 bislang unbekannte Männer in einen Kaugummiautomaten in der Ernst-Thälmann-Straße einzubrechen. Die Täter hatten versucht, den Automat mit roher Gewalt zu öffnen, was aber nicht gelang, da der Automat zu stabil war. Nachdem ihnen klar war, dass sie keinen Erfolg haben werden, ließen sie ab und entfernten sich zu Fuß. Wie groß der Schaden genau ist, kann zurzeit nicht gesagt werden. Die Polizei kam vor Ort und konnte Spuren sichern, ein Verfahren wegen des versuchten Diebstahls wurde eingeleitet.

Hinweise zur Tat oder den mutmaßlichen Tätern nimmt die Polizei in Eisleben, gern auch telefonisch unter der 03475 670-0 entgegen.

 

Edersleben, Diebstahl von metallischen Wertstoffen

Als heute Morgen die Arbeit in einer Firma wieder aufgenommen werden sollte, musste ein Mitarbeiter feststellen, dass unbekannte Täter gewaltsam auf das Gelände und in einen Container gelangt waren. Um in den Container zu gelangen, mussten die Täter erst noch tonnenschwere Hindernisse Beiseite räumen. Im Container waren jedoch fast nur leere Behältnisse. Man entwendete schließlich Alufelgen und eine Schubkarre. Der Schaden wird auf 700,- Euro beziffert. Die Polizei kam vor Ort und konnte Spuren sichern, ein Verfahren wegen Diebstahls im besonders schweren Fall wurde eingeleitet.

Hinweise zur Tat, möglichen Tätern oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei in Eisleben, gern auch telefonisch unter der 03475 670-0 entgegen.

 

Röblingen am See, Schlüssel vergessen – Auto rollt gegen Pfeiler

Ein 36-jähriger Mann war bereits auf dem Weg zur Arbeit, als er bemerkte, dass er seine Schlüssel vergessen hatte. Er drehte um, hielt vor der Haustür und holte seinen Schlüssel, vergaß aber sein Auto gegen Wegrollen ausreichend zu sichern. Das Fahrzeug machte sich selbstständig und kam erst 100 Meter später am Zaunpfeiler eines Nachbargrundstücks wieder zum Stehen. Personen kamen nicht zu Schaden, der Sachschaden wird auf ca. 4.600,- Euro geschätzt.

 

Eisleben, Unfall beim Fahrspurwechsel  

Eine 19-jährige Fahrzeugführerin musste heute Morgen im Breiten weg hinter einen anderen Pkw anhalten, als diese einparken wollte. Die Frau wollte ihre Fahrt fortsetzten und hierfür die 2. Fahrspur nutzen, vergaß jedoch den Blick nach hinten. In der 2. Fahrspur fuhr bereits ein Mann (56)mit seinem Pkw, der sich nun auf ihrer Höhe befand, als sie losfuhr. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei beide Fahrzeuge sichtbar beschädigt wurden. Personen wurden nicht verletzt, nach der Unfallaufnahme durch die Polizei setzten beide Fahrzeugführer ihr Fahrt fort.





Impressum:

Polizeiinspektion Halle (Saale)
Polizeirevier Mansfeld-Südharz
Friedensstraße 07
06295 Eisleben
Tel: (03475) 670-278 / 204
Fax:(03475) 670-210
Mail: za.prev-mansfeld-suedharz@polizei.sachsen-anhalt.de